PLUS

»Missbrauch der Preisbindung«

Der Fachbuchhandel wird in die Zange genommen: Zum einen verhandeln die wissenschaftlichen Bibliotheken Großlizenzen digitaler Zeitschriften direkt mit den Verlagen und unter Ausschluss des Handels (unter dem Projektnamen „Deal“, s. buchreport.express 41/2016), zugleich droht im laufenden Geschäft eine Konditionenverschlechterung. Das hat jetzt Christian Preuss-Neudorf, Chef des Fachinformationsdienstleisters VUB (Köln), am Beispiel des Hanser Verlags öffentlich gemacht.

Hanser-Geschäftsführer Wolfgang Beisler hatte in einem Rundschreiben an Fachbuchhändler den bereits 2015 gekürzten Rabattsatz für seine Fachzeitschriften (Technik, Maschinenbau, Werkstoffe) auf 5% gesenkt und damit laut Preuss-Neudorf halbiert. Beisler begründet dies (das Schreiben liegt buchreport vor) mit den fehlenden Ausschüttungen und Rückforderungen der Verwertungsgesellschaften, ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Missbrauch der Preisbindung«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    2
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    3
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    5
    Menasse, Robert
    Suhrkamp
    06.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau

    2. 20. November

      Geschwister-Scholl Preis