Nachholbedarf im Klassenzimmer

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung will 5 Mrd Euro in Hardware investieren und Schulen u.a. mit Breitbandanbindung, WLAN und Geräten ausstatten. Das Geld scheint gut angelegt: Zwar halten sich dreiviertel der Lehrer ausreichend kompetent, digitale Medien im Unterricht einzusetzen, allerdings rangiert Deutschland bei der technischen Ausstattung im internationalen Vergleich nur im Mittelfeld. Das geht aus der Studie „Schule digital. Der Länderindikator 2016“ hervor, die das Institut für Schulentwicklungsforschung an der Technischen Universität Dortmund im Auftrag der Deutschen Telekom Stiftung durchgeführt hat. Befunde:

  • Rund die Hälfte der Lehrkräfte kann auf ein schulinternes Medienkonzept zurückgreifen.
  • Ebenso viele haben genügend technische Unterstützung bei der Wartung der IT-Ausstattung an ihrer Schule.
  • Lediglich 41% der Befragten haben ausreichend pädagogische Unterstützung zur Integration von Computern in den Unterricht.
  • In den vergangenen Jahren haben die universitäre Lehrerausbildung (31%) und Referendariate (45%) dazu geführt, dass sich jüngere Lehrkräfte (bis 39 Jahre) mit den Auswirkungen des Medieneinsatzes auf die Lehrmethoden auseinandergesetzt haben.
  • Aber: Nur 15% der Lehrkräfte fördern die IT-Grundkenntnisse (wie Informationen mithilfe von Computern verarbeitet werden) ihrer Schüler.
  • Gut ein Drittel der Befragten gab an, dass WLAN in den Klassenzimmern verfügbar ist. Der Wert ist im Vergleich zum Vorjahr sogar gesunken.

Die Grafik zeigt die Einschätzungen der befragten Lehrkräfte zur schulischen Medienbildung. Demnach gehört die Mitte Deutschlands sowie die Stadtstaaten Bremen und Hamburg zur Spitzengruppe. Die gelb markierten Bundesländer liegen im Mittelfeld. Im Osten Deutschlands herrscht noch Nachholbedarf.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Nachholbedarf im Klassenzimmer"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    18.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018