Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Startup-Village der Leipziger Buchmesse sucht Neudenker

Im März 2017 öffnet das zweite Startup-Village der Leipziger Buchmesse für neue zukunftsweisende Ideen und Produkte für den Buch- und Medienmarkt seine Tore. Maximal 15 Neudenker können ihre Innovationen am 24. und 25. März im Neuland 2.0 in der Messehalle 5 präsentieren. Bewerbungsschluss für Unternehmen ist am 25. November 2016.

Der Medienwandel macht es nötig und möglich: Immer mehr Verlage setzen bei der Vermittlung ihrer Inhalte auf technologiegetriebene Ideen und Geschäftsmodelle. „Mit dem 2016 gestarteten Neuland 2.0 bestätigte die Leipziger Buchmesse ihre Rolle als Innovationsplattform“, erklärt Oliver Zille, Direktor der Leipziger Buchmesse. „Die im Startup-Village gezeigten Produkte und Ideen waren wegweisend für die Buch- und Medienbranche. Auch von den kommenden Bewohnern des Neulandes erwarten wir entscheidende Impulse für die Zukunft.“ Gleichzeitig können sich die Bewohner des Startup-Village in Leipzig einem breiten, medienaffinen Publikum aus Lesern und Branchenfachleuten vorstellen und ihre Ideen einem Praxistest unterziehen.

Wer kann sich für das Neuland 2.0 bewerben?

Aufgerufen sind Unternehmen, die nicht länger als fünf Jahre am Markt agieren und auf Wachstum ausgerichtet sind. Die Markteinführung des im Neuland 2.0 vorgestellten Produktes sollte für das Jahr 2017 geplant sein. Die Produkte sollten innovativ und technologiegetrieben sein, jetzt oder in der Zukunft eine Relevanz für die Buch- und Medienbranche haben. Zur Leipziger Buchmesse muss mindestens ein Prototyp vorliegen.

Die Fachjury – Martin Kurzhals (StoryDOCKS GmbH, established by oetinger), André Nikolski (Basislager Coworking) und Eric Weber (SpinLab – The HHL Accelerator) – wählt bis zum 14. Dezember 2016 die erfolgversprechendsten Startups für das Neuland aus.

Im Vorfeld der Leipziger Buchmesse kann das Publikum online die Innovation bewerten. Zusätzlich stehen die Produkte dem Publikum und den Fachbesuchern vor Ort am 24. und 25. März zum Ausprobieren zur Verfügung. Auf die spannendsten Neuentwicklungen warten der Publikums- oder der Businesspreis, die beide auf der Messe vergeben werden. Dem Gewinner des Businesspreises winkt ein Preisgeld von 3.000 Euro, der Publikumsliebling erhält einen Sachpreis.

Alle Infos zum Projekt, den Teilnahmebedingungen sowie der Bewerbung finden Interessierte unter www.leipziger-buchmesse.de/neulandzweipunktnull/.

Die Leipziger Buchmesse, die Manga-Comic-Con und die Leipziger Antiquariatsmesse finden vom 23. bis 26. März 2017 statt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Startup-Village der Leipziger Buchmesse sucht Neudenker"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Leipziger Messe-Tagung: Die (technische) Zukunft des Marketings  …mehr
  • Innovation: »Nicht nur auf das Silicon Valley schauen«  …mehr
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    2
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    19.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten