PLUS

Österreichs Buchnachfrage weiterhin schwach

Im österreichischen Buchmarkt fehlen weiterhin die herbstlichen Impulse. Die Umsätze im Buchhandel bleiben signifikant unter den Vorjahreszahlen und so geht die Branche mit einem Rückstand ins in Kürze einsetzende Weihnachtsgeschäft.

Das zeigt die Österreich-Auswertung des buchreport-Umsatztrends auf der Grundlage des Media-Control-Panels. Das bildet die Vertriebskanäle Filial- und Standortbuchhandel, Bahnhofsbuchhandel und Buchverkäufe von Nebenmarktanbietern (Elektro, Drogerie) ab; nicht berücksichtigt ist das Schulbuchgeschäft. Die aktuellen Zahlen:

  • Im Oktober hat der österreichische Buchhandel im Durchschnitt 5,7% weniger umgesetzt als im Vergleichsmonat 2015. Auch im September hatte es bereits ein Umsatzminus in dieser Größenordnung gegeben (–5,5%).
  • Das aktuelle Umsatzminus wurde mitverursacht durch einen ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Österreichs Buchnachfrage weiterhin schwach"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    5
    Lagercrantz, David
    Heyne
    11.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    2. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    3. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    4. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse

    5. 15. Oktober

      Friedenspreis des deutschen Buchhandels 2017