PLUS

Spirituelle Erkenntnis in Romanform

Die französische Belletristikliste wird in dieser Woche von Aufsteigern bestimmt. Laurent Gounelle klettert mit seinem neuen Titel von Platz 4 auf die 1.

Gounelle war einmal Wirtschaftsprüfer. Dann studierte er in Kalifornien Soziologie und Philosophie und bildete sich auf zahlreichen Reisen fort. Sein erstes Buch „L’Homme qui voulait être heureux“ erschien 2008 in Frankreich.

Laurents Bücher sind geprägt von Neurowissenschaften, östlichen Weisheitslehren und dem Thema Persönlichkeitsentwicklung. In seinem neuen Buch „Et tu trouveras le trésor qui dort en toi“ (Kero) trifft die Kommunikationsberaterin Alice ihren Kinderfreund Jérémie wieder, der Priester auf dem Land geworden ist. Die Atheistin Alice hilft ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Spirituelle Erkenntnis in Romanform"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. In unserer Mediathek finden Sie alle verfügbaren Webinar-Videos.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Hjorth, Michael; Rosenfeldt, Hans
Wunderlich
2
Link, Charlotte
Blanvalet
3
George, Elizabeth
Goldmann
4
Korn, Carmen
Kindler
5
Mahlke, Inger-Maria
Rowohlt
15.10.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 23. Oktober - 24. Oktober

    Neocom 2018

  2. 24. Oktober - 26. Oktober

    Medientage München 2018

  3. 1. November - 30. November

    Buchmesse Istanbul

  4. 5. November - 6. November

    VDZ: Publishers‘ Summit 2018

  5. 6. November

    Kindermedienkongress