PLUS

Kein Titelgedränge vorm Finale

Das anstehende Weihnachtsgeschäft steht im Zeichen der wertigeren Buchformate. Insofern drücken die Taschenbuch-Programme jetzt nicht mit Masse in den Markt, im Gegenteil: Der Trend, die Taschenbuch-Nachfrage mit weniger Titeln zu bespielen, wird auch vor den umsatzstärksten Wochen des Jahres fortgesetzt. Dabei liegt die November-Produktion bereits sehr deutlich unter dem Jahresschnitt:

  • Die aktuelle Auslieferung liegt mit 308 Novitäten gut 7% unter der November-Zahl des Vorjahres (s. Grafik 1) und sogar 12% unter dem Monatsschnitt 2016.
  • Weiterhin sind es die großen, monatlich ausliefernden Taschenbuch-Verlage, die ihren Ausstoß kräftig drosseln, aktuell um fast 11%.
  • Gekürzt wurde sowohl bei den Roman-Novitäten als auch ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kein Titelgedränge vorm Finale"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Zeh, Juli
    Luchterhand
    3
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    4
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    20.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau