PLUS

Großes und Populäres neu aufgegossen

Der Trend, populäre Klassiker neu zu erzählen, ist ungebrochen. Aktuelle Remake-Objekte sind William Shakespeare und Jane Austen. HarperCollins Germany plant 2017 eine Austen-Kampagne alt und neu.

Der Trend, populäre Romane um- oder fortzuschreiben, ist nicht neu. Schon 1973 hatte Ulrich Plenzdorf Goethes Klassiker „Die Leiden des jungen Werther“ als „Die neuen Leiden des jungen Werther“ interpretiert und die Handlung in die Gegenwart der damaligen DDR versetzt. In den 1990er-Jahren erschienen u.a. Fortsetzungen von Klassikern wie Daphne du Mauriers 1938 ver­öffentlichtem Roman „Rebecca“ und Margaret Mitchells Pulitzer-Preisträger „Vom Winde verweht“ von 1936.

Seither gab und gibt es zahlreiche weitere Ansätze, ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Großes und Populäres neu aufgegossen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau

    2. 20. November

      Geschwister-Scholl Preis