Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

25 Jahre STADT LAND BUCH: 13. bis 21. November 2016

In rund drei Wochen fällt der Startschuss für die 25. Ausgabe von STADT LAND BUCH: Vom 13. bis 21. November 2016 lädt der Börsenverein des Deutschen Buchhandels Landesverband Berlin-Brandenburg zum 25. Mal zum Lesemarathon ein. Unter der Beteiligung von Buchhandlungen, Verlagen und Bibliotheken sind rund 130 Buchpremieren, Lesungen und Podiumsdiskussionen in Berlin und Brandenburg geplant. Gastland von STADT LAND BUCH 2016 ist Georgien, Brandenburger Schwerpunktstadt ist Neuruppin. Auch in diesem Jahr werden der Krimimarathon Berlin-Brandenburg und die Woche unabhängiger Buchhandlungen in Kooperation mit STADT LAND BUCH stattfinden.

„STADT LAND BUCH bereichert nun seit einem Vierteljahrhundert den Kalender des literarischen Lebens in Berlin und Brandenburg zuverlässig mit überraschenden Neuerscheinungen, aufregenden Romanen, kontroversen Diskussionen und internationaler Literatur. Im Jubiläumsjahr haben wir für STADT LAND BUCH eine eigene Website konzipiert, auf der man das Gesamtprogramm der Veranstaltungswoche komfortabel durchsuchen kann“, so Detlef Bluhm, Geschäftsführer vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels Landesverband Berlin-Brandenburg, zum diesjährigen Jubiläum.

Die Berliner Eröffnungsveranstaltung von STADT LAND BUCH 2016 präsentiert Nino Haratischwili und Lasha Bugadze im Gespräch mit Tilman Spreckelsen über ihre Bücher „Das achte Leben (Für Brilka)“ und „Der Literaturexpress“ (beide Frankfurter Verlagsanstalt) im Deutschen Theater (13.11., 17 Uhr). Beim Debütantensalon können in diesem Jahr fünf junge Autorinnen und Autoren entdeckt werden: Beka Adamashwili (Voland & Quist), Maren Kames (Secession Verlag für Literatur), Isabell Lehn (Eichborn Verlag), Markus Liske (Verbrecher Verlag) und Philipp Winkler (Aufbau Verlag) stellen im TAK Theater im Aufbau Haus ihre Debütromane vor, Knut Elstermann moderiert die Veranstaltung (14.11., 20 Uhr). Ein weiterer Höhepunkt des Lesemarathons ist ein Streitgespräch zwischen dem Soziologen und Autor Harald Welzer („Die smarte Diktatur“, S. Fischer Verlag) und Andreas Gebhard, Geschäftsführer der re:publica, über Digitalisierung und ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft (Deutsches Theater, 20.11., 17 Uhr). Die Abschlussveranstaltung von STADT LAND BUCH stellt mit Kurzlesungen und Gesprächen die Preisträgerinnen und Preisträger des Literaturstipendiums des Landes Berlin vor, u. a. mit Birgit Kreipe, André Kubiczek, Gregor Sander und Ron Winkler (Kino Babylon Mitte, 21.11., 19 Uhr).

2016 präsentiert sich wieder ein Gastland im Rahmen von STADT LAND BUCH: Georgien. Der Gastlandauftritt umfasst u. a. eine lyrisch-musikalische Entdeckungsreise mit Toresa Mossy, Lia Sturua & Rati Amaglobeli im Literaturhaus Berlin, georgische Literatur & Kulinarik im Buchhändlerkeller mit Kote Dschandieri und Diana Anphimiadi sowie einen literarischen Filmabend mit Nana Ekvtimischwili im Kino Babylon Mitte.

Zu den weiteren Höhepunkten von STADT LAND BUCH zählen Lesungen und Präsentationen mit László Darvasi, Kat Menschik, Bruno Preisendörfer und Julia Zange. Für junge LeserInnen gibt es ebenfalls zahlreiche Veranstaltungen, u. a. stellen Rieke Patwardhan, Jens Sparschuh und Anja Stadlober neue Kinder- und Jugendbücher vor.

Neuruppin ist 2016 Schwerpunktstadt des Lesemarathons in Brandenburg. Zur Eröffnung (13.11., 11 Uhr) präsentiert Lasha Bugadze im Museum Neuruppin seinen Roman „Der Literaturexpress“ (Frankfurter Verlagsanstalt). Lesen werden in Neuruppin zudem Rüdiger Koch, Sabine Thiesler, Tom Wolf u. a. Weitere Veranstaltungen gibt es in Brandenburg, Eberswalde, Frankfurt (Oder), Lebus, Potsdam und anderen Städten.

Auch in diesem Jahr finden der Krimimarathon Berlin-Brandenburg und die Woche unabhängiger Buchhandlungen (WUB) in Kooperation mit STADT LAND BUCH statt. Vom 15. bis 20. November stellen mehr als 70 KrimiautorInnen in Berlin und Brandenburg Neuerscheinungen vor, u. a. Max Bentow, Elisabeth Herrmann, Franziska Steinhauer und Andreas Winkelmann. Vom 12. bis 20. November wird die Woche unabhängiger Buchhandlungen (WUB) mit zahlreichen Aktionen, Events und Lesungen gefeiert. Das vollständige Programm finden Sie unter www.stadtlandbuch.de.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "25 Jahre STADT LAND BUCH: 13. bis 21. November 2016"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Digitale Transformation« – was genau ist das jenseits der Buzzwords?  …mehr
  • knk übernimmt die Verlagssparte von Kumavision  …mehr
  • »3000 Wetterberichte schreibt ein Roboter besser als ein Redakteur«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    3
    Menasse, Robert
    Suhrkamp
    4
    Gier, Kerstin
    Fischer FJB
    5
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    16.10.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 24. Oktober - 26. Oktober

      Medientage München

    2. 25. Oktober

      Webinar: Ausdrucksstarke Grafiken für Social Media

    3. 4. November - 7. November

      Buchmesse Istanbul

    4. 7. November

      Bayerischer Buchpreis

    5. 9. November - 12. November

      Buch Wien