PLUS

Ali Albazaz: »Manche Verlage sind uns zu langsam«

Ali Albazaz (Foto: Privat)

Ali Albazaz ist Mitgründer und CEO des Berliner Startups Inkitt. Auf der Publishing-Plattform können Autoren ihre Werke veröffentlichen, anschließend analysiert ein Algorithmus das Leseverhalten der Nutzer. Aus den Ergebnissen soll das Bestsellerpotenzial eines Titels abgelesen werden. Erste Bücher wurden schon veröffentlicht. Die Zusammenarbeit mit den Verlagen könnte aber noch besser laufen.

Was macht Ihre Technik besser als Lektoren?

Ich möchte das nicht miteinander vergleichen. Es geht gar nicht um besser oder schlechter, sondern um eine andere Form der Manuskriptauswahl. Anstelle von Lektoren wertet unser Algorithmus das Verhalten von E-Book-Testlesern aus und fällt darauf aufbauend eine Entscheidung. Grundlage sind dabei ungefähr 1200 Leseverhaltensmuster, die wir identifiziert haben.

Zum Beispiel?

Eines der Verhaltensmuster ist, wenn jemand nachts das Buch nicht aus der Hand legt. Wenn wir solche und ähnliche Verhaltensmuster bei Hunderten ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ali Albazaz: »Manche Verlage sind uns zu langsam«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    2
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    18.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    2. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    3. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    4. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse

    5. 15. Oktober

      Friedenspreis des deutschen Buchhandels 2017