PLUS

Globaler Rechtehandel setzt Akzente

Auf die internationalen Rechtehändler ist in Frankfurt Verlass. Bereits Anfang April waren alle 460 Tische im Agentenzentrum der Buchmesse ausbucht. Wegen des großen Andrangs wurde das Literary Agents & Scouts Centre (Litag) in Halle 6.3 in diesem Jahr erstmals schon am Dienstag geöffnet. Und Bücher, über die alle reden, haben sie ebenfalls im Gepäck.

Normalerweise konzentriert sich die Suche nach dem „großen“ Buch der Messe auf belletristische Titel. In dieser Woche werden Verleger aus aller Welt um die Rechte an zwei Sachbüchern anstehen:

  • Beim britischen Holtzbrinck-Verlag Pan Macmillan wegen der für 2019 angekündigten Memoiren von Rock-Ikone Elton John, die ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Globaler Rechtehandel setzt Akzente"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau

    2. 20. November

      Geschwister-Scholl Preis