Anbieter von Verlagssoftware bündeln ihre Kräfte

Mit Blick auf den Wettbewerbsdruck und den hohen Weiterbildungsbedarf im IT-Bereich schließen sich zwei Anbieter von Verlagssoftware zusammen: Die Microsoft-Partner Kumavision und knk Software wollen Entwicklung, Vertrieb und Implementierung ihrer Branchenlösungen zum Jahreswechsel zusammenführen.

Beide Unternehmen entwickeln, vertreiben und implementieren Verlagssoftware auf Basis von Microsoft Dynamics NAV. Die Produktlinien sollen zusammengelegt werden, Stärken der jeweiligen Lösungen allen Anwendern zur Verfügung gestellt werden. Damit wollen die Partner schneller auf veränderte Markt- und Kundenanforderungen der Verlags- und Medienbranche reagieren können.

„Wir bündeln unsere Expertise, wir schaffen Synergien und wir setzen ein klares Zeichen in Richtung Investitions- und Zukunftssicherheit für unsere Kunden“, verspricht Markus Leuter, der als Vorstand den Bereich Verlagssoftware bei Kumavision verantwortet. Knut Nicholas Krause, knk-Gründer und Vorstand, ergänzt: „Da die Zahl der abzudeckenden Wissensgebiete kontinuierlich steigt, wird auch in der IT-Branche eine enge Zusammenarbeit in Entwicklungs- und Vertriebs­fragen immer wichtiger: Wir benötigen einerseits Spezialisten, die neuste Technologien beherrschen und die wir gezielt weiterbilden. Gleichzeitig benötigen wir auch Generalisten, die diese Wissensgebiete kombinieren und bei unseren Kunden zum Einsatz bringen.“

Wartung und Updates für die Verlagssoftware seien ebenso sichergestellt wie die Bereitstellung von Dienstleistungen. Die bekannten Ansprechpartner blieben erhalten.

 

Zu den Unternehmen

  • Kumavision beschäftigt über 350 Mitarbeiter an 15 Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der Umsatz der Gesellschaft im Jahr 2015 betrug 42,9 Mio Euro.
  • knk entwickelt und vertreibt mit knkVerlag die nach eigenen Angaben einzige von Microsoft zertifizierte Branchensoftware für das Verlagswesen weltweit. Das Unternehmen ist Fördermitglied im Verband Deutscher Zeitschriftenverleger und korrespondierendes Mitglied im Börsenverein. knk betreut über 150 Verlage in Deutschland, Europa, Nordamerika und Asien.

 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Anbieter von Verlagssoftware bündeln ihre Kräfte"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    11.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018