PLUS

»Wir sind weiterhin ein Random-House-Start-up«

Im Frühjahr 2014 startete Random House ein bis dato in Deutschland einmaliges Projekt: Mit DieZukunft.de ging ein verlagsbetriebenes Endkundenportal zu einem bestimmten Genre mit Magazincharakter, Communityfunktionen und integriertem Shop online. Die Ziele der bei Heyne angedockten Website sind die direkte Zielgruppenansprache, eine starke Positionierung in der Science-Fiction-Szene und die Vermarktung eigener Bücher. Seit anderthalb Jahren erscheint unter dem Label DieZukunft.de sogar eine gedruckte Buchedition.

Zum Launch hatte Herausgeber Sebastian Pirling gegenüber buchreport erklärt, er wolle „ein vertikales Internetportal im besten Sinne schaffen“, in dem alles ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Wir sind weiterhin ein Random-House-Start-up«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Innovation: »Nicht nur auf das Silicon Valley schauen«  …mehr
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    2
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    19.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten