PLUS

Mit warmem Rückenwind

Mit der Frankfurter Buchmesse beginnt die heiße Phase des Buchhandelsjahres. In Deutschland ist die Ausgangslage für die Verlage positiv: Der stationäre Handel legt leicht zu, die Online-Umsätze, soweit bekannt, noch etwas stärker, zumindest wo der E-Commerce offensiv betrieben wird oder multi- oder omnikanalig integriert ist.

Für die Publikumsverlage ist die Ausgangsbasis für das bevorstehende Weihnachtsgeschäft allerdings je nach Einschlag der Spitzentitel im bisherigen Jahr höchst unterschiedlich. Stand Mitte Oktober gehen neben offensichtlichen Gewinnern wie der Potter-gepuschte Carlsen und den Nutznießern der Ausmalbücher weitere Verlage mit besonderem Schwung ins Jahresfinale. Beispiele:

  • Der Hanser Verlag ist nicht nur Liebling des Feuilletons ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Mit warmem Rückenwind"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr
  • Social Intranets – ein schmerzloser Abschied von der E-Mail  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    2
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Murakami, Haruki
    DuMont
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    05.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten