Dolores Redondo sichert sich 601.000 Euro Preisgeld

Dolores Redondo (Foto: Alfredo Tudela)

552 Romane waren für die 65. Ausgabe des Planeta-Preiswettbewerbs eingereicht worden – so viele wie noch nie zuvor. Durchgesetzt hat sich in der vergangenen Woche das Manuskript „Todo esto te daré“ („All das werde ich dir geben“) der spanischen Schriftstellerin Dolores Redondo. Jury-Sprecher Juan Eslava Galán lobte das Werk als einen „perfekten Krimi mit Pinselstrichen einer Agatha Christie“.

König Felipe VI. und Königin Letizia überreichten der 47-Jährigen die Auszeichnung in Barcelona. Mit einem Preisgeld in Höhe von 601.000 Euro ist der Premio Planeta der am höchsten dotierte Literaturpreis der spanischsprachigen Welt. Prämiert wird der beste noch unveröffentlichte Roman, wobei die Autoren ihr Manuskript unter Pseudonym einreichen.

Die Juristin Redondo ist eine längst etablierte Bestsellerautorin. Nach Kurz- und Kindergeschichten veröffentlichte sie 2009 ihr Romandebüt, 2013 folgte der Kriminalroman „El guardián invisible“, Auftakt ihrer „Baztán“-Trilogie, mit der Redondo der internationale Durchbruch gelang. Alle drei Titel erreichten Platz 1 der spanischen Bestsellerliste und wurden in mehr als 30 Sprachen übersetzt.

Hierzulande liegen mit „Das Echo dunkler Tage“ und „Die vergessenen Kinder“ die ersten beiden Bände als Taschenbücher bei Bastei Lübbe vor. Im Februar 2017 erscheinen sie zu je 11 Euro in einer Neuauflage, zusammen mit der deutschen Erstausgabe des dritten Buchs „Der nächtliche Besucher“.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Dolores Redondo sichert sich 601.000 Euro Preisgeld"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Verlage sollten crossmediales Publizieren nicht nur IT und Herstellung überlassen«  …mehr
  • Wenn der Roboter E-Mails von Kunden versteht…  …mehr
  • Künstliche Intelligenz: Wie Unternehmen sie anwenden sollten  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Donna Leon
    Diogenes
    4
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    5
    Bill Clinton, James Patterson
    Droemer
    11.06.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. Juni - 24. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    2. 25. Juni - 28. Juni

      Developer-Week 2018

    3. 27. Juni

      IT-Konferenz für Verlage und Medienhäuser

    4. 2. Juli

      CrossMediaForum

    5. 3. Juli - 4. Juli

      K5 2018