Monatspass
PLUS

Buchhändler rechnen Kollateralschäden des Online-Handels vor

Erstmals hatte der US-Buchhändlerverband im Januar medienwirksam in Zahlen (von 2014) dargestellt, was der Online-Handel den Staat kostet. Jetzt haben die American Booksellers Association (ABA) und der Marktforscher Civic Economics nachgelegt und zu einer neuerlichen Attacke auf den Hauptwettbewerber Amazon geblasen. Die wichtigsten Details aus der zweiten Auflage von „Amazon and Empty Storefronts“:

  • Dass Amazon (und andere Online-Händler) in 23 der 50 US-Bundesstaaten immer noch keine Umsatzsteuer (oder zumindest nicht in voller Höhe) für im Internet getätigte Umsätze erheben, hat die Staatskasse 2015 um (geschätzte) 704 Mio Dollar (2014: 625 Mio Dollar) gebracht, eine Steigerung von 12,6%.
  • Mit ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Buchhändler rechnen Kollateralschäden des Online-Handels vor"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Neuhaus, Nele
Ullstein
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Hansen, Dörte
Penguin
4
Riley, Lucinda
Goldmann
5
Link, Charlotte
Blanvalet
10.12.2018
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.