Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Readfy führt zur Frankfurter Buchmesse Reader Analytics ein

Daten über Nutzerverhalten und detaillierte Informationen über die Zielgruppe gehören branchenübergreifend zu den wirtschaftlichen Erfolgsfaktoren. readfy, Anbieter für kostenlose Lektüre von E-Books auf Smartphones und Tablets, bietet genau diese Daten ab der Frankfurter Buchmesse für Verlage in neuen Dimensionen der Datentiefe.

Antworten auf die Fragen „Wer ist mein Leser? Wie viel liest er und liest er meine Bücher überhaupt zu Ende?“ waren bislang für Verlage nur schwer zu bekommen – die readfy „Reader Analytics“ liefern die Antwort auf Knopfdruck: Das Unternehmen analysiert die anonymisierten Daten aller readfy-Leser.

Seitengenaue Analyse von demographischen Daten und Nutzerverhalten

Dazu gehören demographische Daten wie Alter und Geschlecht ebenso wie das Nutzerverhalten: Lesefortschritt, Abbruchverhalten während der Lektüre eines E-Books, durchschnittliche Bewertung bei Rezensionen u.v.m.

Besonderheiten bei readfys „Reader Analytics“: Die Titel werden seitengenau analysiert, wodurch die erhobenen Daten eine enorme Tiefe und Aussagekraft gewinnen. Zudem fließt jeder readfy-Leser in die Analyse ein und nicht nur eine ausgewählte Testzielgruppe. Alle Daten werden den Verlagen monatlich aktualisiert zur Verfügung gestellt.

„Wir erfassen die Daten der aktuell rund 250.000 readfy User und werten diese komplett anonymisiert aus. So erhalten teilnehmende Verlage statistisch signifikante Ergebnisse, auch gehen die Daten über bloße Abverkaufswerte hinaus. Es geht darum, wirklich zu verstehen was den Leser innerhalb eines E-Books fesselt oder auch dazu bewegt, es nicht weiter zu lesen. Dadurch können Potentiale erkannt und genutzt werden“, erläutert Friederike Krickel, Content Managerin readfy.

Nutzerdaten bergen enorme Potentiale für Verlage

Zur Frankfurter Buchmesse steht „Reader Analytics“ Verlagen zur Verfügung. Für Verlage, die ihre E-Books über den Digitaldienstleister Bookwire in die diversen Shops ausspielen, werden die readfy-Nutzerdaten Bestandteil des „Bookwire Enhanced Analytics“-Services, den Bookwire ebenfalls zur Buchmesse vorstellt.

„Die Analyse von Nutzerdaten birgt enorme Potentiale für Verlage: Wer genau weiß, wer seine Bücher liest, kann seine Programm- und Marketingstrategie passgenau auf die Zielgruppe abstimmen. Wir starten in Zusammenarbeit mit readfy und anderen E-Book Plattformen mit einem ausgewählten Datenpaket, von dem wir überzeugt sind, dass die enthaltenen Informationen für Verlage besonders hilfreich sind, und werden gemeinsam Schritt für Schritt weitere interessante Nutzerdaten unseren Kunden zur Verfügung stellen. Das Einzigartige an den readfy Daten ist die seitengenaue Analyse. Diese erlaubt einen sehr tiefen Einblick in das Verhalten der Leser“, so Jens Klingelhöfer, Geschäftsführer der Bookwire GmbH.

Verlage, die nicht von Bookwire betreut werden, können „Reader Analytics“ selbstredend ebenso nutzen: Interessierte Verlage können sich hierfür über verlage@readfy.com mit readfy in Verbindung setzen.

An der Weiterentwicklung der readfy „Reader Analytics“ werden die Verlage direkt beteiligt sein: Basierend auf dem Feedback der Verlage soll readfys „Reader Analytics“ Dashboard weiterentwickelt werden.

Für weitere Informationen: www.readfy.com/de/verlage und www.facebook.com/readfy

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Readfy führt zur Frankfurter Buchmesse Reader Analytics ein"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Digitale Transformation« – was genau ist das jenseits der Buzzwords?  …mehr
  • knk übernimmt die Verlagssparte von Kumavision  …mehr
  • »3000 Wetterberichte schreibt ein Roboter besser als ein Redakteur«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    3
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    5
    Kling, Marc-Uwe
    Ullstein
    09.10.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 24. Oktober - 26. Oktober

      Medientage München

    2. 25. Oktober

      Webinar: Ausdrucksstarke Grafiken für Social Media

    3. 4. November - 7. November

      Buchmesse Istanbul

    4. 7. November

      Bayerischer Buchpreis

    5. 9. November - 12. November

      Buch Wien