PLUS

Wissenschaft für alle

Kurz vor dem Ende der Legislaturperiode will der Bund ein Ausrufezeichen hinter das Thema Open Access setzen. Das Bundesbildungsministerium (BMBF) macht den freien Zugang zu (staatlich geförderten) Publikationen zum Standard seiner Projektförderung (buchreport.de berichtete). Damit erhöht das BMBF den politischen Druck auf Wissenschaft und Verlage, zielt aber aus Sicht des Börsenvereins teils an der Realität vorbei.

Die großen Wissenschaftsverlage haben sich mit Open Access längst arrangiert: An die Stelle der klassischen Abonnement-Einnahmen tritt die vom Autor zu zahlende Artikelbearbeitungsgebühr. Doch noch immer stehen hinter dem Modell viele Fragezeichen, es fehlen nachhaltige Geschäftsmodelle und eine breite Akzeptanz auf Autorenseite. ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wissenschaft für alle"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau

    2. 20. November

      Geschwister-Scholl Preis