PREMIUM

Im zerreibenden Alltagsgeschäft steht die Strategie oft hinten an

„Naja, schön wäre es“, sagt Joachim Merzbach auf die Frage, ob was dran ist an der auch international immer mal wieder aufpoppenden These einer „Renaissance“ kleinerer Sortimente. Nein: Der Mitgliederschwund im Börsenverein, die Schwierigkeiten, Nachfolger zu finden, und die Meldungen über Schließungen nennt der Buchhandelsberater als offensichtliche Indizien dafür, die Lage des Standortbuchhandels insgesamt nicht zu freundlich zu zeichnen.

Wohl wahr sei aber auch, sagt Merzbach, „dass es einen eindeutigen und zu begrüßenden Trend gibt, dass immer mehr Konsumenten den Weg zu inhabergeführten Buchhandlungen finden“.

Viele Menschen, das glaubt auch die Beraterin Christiane Goebel, seien „sensibilisiert, spürten die Auswirkungen der ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Im zerreibenden Alltagsgeschäft steht die Strategie oft hinten an"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Die Nachfrage nach IT-Fachkräften steigt weiter dramatisch  …mehr
  • To-Do-Listen oder komplexe Projekte meistern  …mehr
  • Ersatz für E-Mail, Flurfunk und Konferenzraum  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    2
    Ruiz Zafón, Carlos
    S. Fischer
    4
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    5
    Suter, Martin
    Diogenes
    18.04.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten