PREMIUM

Stabiles Druck-Digital-Verhältnis

Dass die steile Wachstumskurve des E-Book-Geschäfts in den USA an Schwung verloren hat, zieht sich seit einiger Zeit als roter Faden durch Analysen des US-Buchmarktes. Dagegen erholt sich der Print- und stationäre Buchhandelsmarkt (s. buchreport.datei).

Eine jetzt vorgelegte neue Studie des Pew-Research Centers über das Leseverhalten der Amerikaner untermauert den Trend. Nachdem die Migration von Lesern zum digitalen Buch zwischen 2011 und 2014 deutlich von 17 auf 28% angestiegen war, ist dieser Wert seither weitgehend stabil. Details aus der Studie „Book Readership 2016“:

  • 73% (72%) der befragten 1520 erwachsenen Leser haben in den letzten 12 Monaten mindestens ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Stabiles Druck-Digital-Verhältnis"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Der automatische Ermittler: So ist der Chatbot zu »Schwesterherz« entstanden  …mehr
  • E-Book-Herstellung: Wunsch und Wirklichkeit  …mehr
  • „Wirklich erfolgreiche Apps lösen sich vom linearen Charakter des Buches“  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    3
    Ruiz Zafón, Carlos
    S. Fischer
    4
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    5
    Wodin, Natascha
    Rowohlt
    24.04.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten