PLUS

Das VLB geht nach Brasilien

Weiter an der Qualität arbeiten und gleichzeitig mehr Geld mit der Kundengruppe Verlage verdienen, weil im Buchhandel nicht mehr viel zu holen ist: Die Börsenvereins-Wirtschaftstochter MVB hat mit dem Verzeichnis lieferbarer Bücher (VLB) große Pläne. Für mehr Umsatz soll auch die Internationalisierung sorgen. In einem Joint Venture mit dem Verlegerverband Câmara Brasileira do Livro wird unter dem Namen Books in Print Brasil eine einheitliche Buch-Metadatenbank für Brasilien an den Start geschoben. Die MVB ist mit 75% federführend, die Betaversion wurde jetzt auf der Buchmesse Bienal Internacional do Livro in São Paulo vorgestellt.

Kunden sollen von »verbreiterter Umsatzbasis« profitieren

„In ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Das VLB geht nach Brasilien"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    5
    Lagercrantz, David
    Heyne
    11.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    2. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    3. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    4. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse

    5. 15. Oktober

      Friedenspreis des deutschen Buchhandels 2017