PLUS

Blogs ja, Feuilleton nein

10 Titel stehen auf der „Hotlist“ für den Preis der unabhängigen Verlage. Dieser Preis war 2009 als Reaktion auf den Deutschen Buchpreis des Börsenvereins ausgerufen worden, wird mittlerweile aber nicht mehr als Konkurrenz akzentuiert, zumal beim Deutschen Buchpreis bereits mehrfach kleine Verlage zum Zuge gekommen sind.

Der Hauptzweck sei, „durch eine Auswahl auf die ungeheure Vielfalt des Angebots der unabhängigen Verlage hinzuweisen“, sagte Axel von Ernst, Verleger des Lilienfeld Verlags und Vorsitzender des Vereins der Hotlist. Die ausgewählten Bücher würden in Literaturblogs diskutiert und von Buchhändlern präsentiert. Im Feuilleton waren Liste und Gewinnertitel in den vergangenen Jahren allerdings noch ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Blogs ja, Feuilleton nein"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    2
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    18.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    2. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    3. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    4. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse

    5. 15. Oktober

      Friedenspreis des deutschen Buchhandels 2017