PLUS

Rote Karte für Turiner Buchsalon

Im europäischen Messekalender spielt der Salone del Libro in Turin nicht die erste Geige, für die italienische Buchbranche aber ist er neben der Kinderbuchmesse in Bologna die wohl prestigeträchtigste Veranstaltung des Jahres. Doch der Korruptionsskandal, der den Buchsalon derzeit erschüttert (s. buchreport.datei), stößt bitter auf, und deshalb hat der Verlegerverband beschlossen, Turin die Unterstützung aufzukündigen.

Ab 2017 will die Associazione Italiane Editori (AIE) eine eigene Buchmesse in Mailand aufziehen, wo ohnehin die meisten Verlage ihren Sitz haben. Die Entscheidung wirbelt nicht nur in der Branche, sondern auch in den Medien viel Staub auf und enthüllt einen tiefen Riss im Verband:

...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Rote Karte für Turiner Buchsalon"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr
  • Social Intranets – ein schmerzloser Abschied von der E-Mail  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    2
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    5
    Murakami, Haruki
    DuMont
    12.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten