PREMIUM

Mehr Freiheit für die Sortimenter

Diogenes verabschiedet sich von separat ausgewiesenen Euro-Preisen für den österreichischen Markt, die auf den meisten Büchern aufgedruckt sind. Dass die Preise in Österreich etwas höher sind, liegt am Mehrwertsteuersatz von hierzulande 7%, in Österreich 10%. Die Differenz soll durch einen angehobenen Verkaufspreis ausgeglichen werden.

Diogenes führte die Euro(A)-Preise 2008 ein. Jetzt schwenkt der Verlag um: Alle Novitäten und Nachdrucke, die ab Ende September erscheinen, werden wieder nur den deutschen Preis ausweisen. Im österreichischen Fachmagazin „Anzeiger“ erklärt Vertriebsleiter Ulrich Richter, die Umstellung sei einem Wunsch der Händler geschuldet. Er möchte ihnen den Spielraum geben, höhere Preise festzusetzen. Dies ist möglich, ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Mehr Freiheit für die Sortimenter"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften