PREMIUM

Weniger Bücher verkauft

So wechselhaft wie die Wetterberichte dieses Frühsommers fallen auch die Einschätzungen der Buchhandelsbefindlichkeit aus. Während die Bewertung in den Verlagen stark von der Akzeptanz des eigenen Programms oder auch einzelner Titel abhängt, versprechen die Handelszahlen buchkonjunkturellen Einblick:

  • In Großbritannien hat sich das Geschäft mit gedruckten Büchern (zumindest bis zur Brexit-Ernüchterung) im 1. Halbjahr 2016 geradezu prächtig entwickelt mit einem 9%-Plus, das auch keineswegs nur vom (weiter anhaltenden) Ausmaltrend getragen ist.
  • In Österreich haben die stationären Verkaufsstellen im 1. Halbjahr mehr als 2% Umsatz verloren, zeigt der jetzt erstmals auch fürs Nachbarland erhobene buchreport-Umsatztrend.
  • Der bereits zuvor für Deutschland veröffentlichte ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Weniger Bücher verkauft"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • „Wirklich erfolgreiche Apps lösen sich vom linearen Charakter des Buches“  …mehr
  • Neue Services mit dem Web-Whiteboard entwickeln  …mehr
  • Die Nachfrage nach IT-Fachkräften steigt weiter dramatisch  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    2
    Ruiz Zafón, Carlos
    S. Fischer
    4
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    5
    Suter, Martin
    Diogenes
    18.04.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten