Erweiterung um Print

Bisher konnten Selfpublisher über die Plattform Neobooks ausschließlich E-Books publizieren. Jetzt können die Selbstverleger ihre Bücher über den Dienst auch drucken lassen. Die Plattform folgt damit dem Wunsch vieler Autoren nach dem gedruckten Buch.
Über 8000 Autoren befinden sich im Autoren-Pool der Selfpublishing-Plattform Neobooks. Neben der kostenlosen E-Book-Distribution in den Online-Handel, vermittelte Neobooks bisher vielversprechende Autoren in die Verlagsprogramme. Autoren haben jetzt auch die Möglichkeit, ihre Titel als Taschenbuchausgabe drucken zu lassen – allerdings zunächst nur für den Eigenbedarf.
Die Druckmöglichkeit soll die Autoren bei ihrer Vermarktung unterstützen. Sie können die Eigenexemplare Buchhandlungen anbieten oder Rezensionsexemplare an Buchblogger weitergeben.
Für die gedruckte Version können die bestehenden Metadaten des E-Books übernommen werden oder ein neues Buchprojekt angelegt werden. Die Taschenbücher werden anschließend von der Marken-Schwester Epubli gedruckt, produziert und ausgeliefert.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Erweiterung um Print"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Suter, Martin
Diogenes
2
Ferrante, Elena
Suhrkamp
3
Ferrante, Elena
Suhrkamp
4
Auster, Paul
Rowohlt
5
Fitzek, Sebastian
Droemer
27.02.2017
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 7. März - 18. März

    Litcologne

  2. 11. März - 19. März

    Münchner Bücherschau junior

  3. 14. März - 16. März

    Londoner Buchmesse

  4. 17. März

    HR-Future Day

  5. 18. März

    Recruiting Day