Schwache Buchkonjunktur im Juni

Der deutsche Buchhandel hat im Juni 2016 deutlich weniger umgesetzt als im Jahr zuvor. Damit hat sich der Negativtrend des Mai fortgesetzt mit einem „Frühsommerloch“ vor der Hauptferiensaison. Das zeigt der buchreport-Umsatztrend auf Basis der Daten von Media Control. 
Gleichwohl: Das 1. Halbjahr hat der stationäre Buchhandel ganz knapp über Vorjahr abgeschlossen. Die Zahlen:

Der Buchumsatz lag im Juni um 4,2% unter dem Vorjahresmonat (Juni 2015) und das, obwohl diesmal sogar etwas mehr Verkaufszeit zur Verfügung stand, denn 2015 fehlte wegen Fronleichnam in einigen Bundesländern ein Einkaufstag. Besser als der Schnitt hat sich bei den Buchgattungen das Kinder- und Jugendbuch-Segment geschlagen, das nahezu das Vorjahresniveau erreichte. Der Sachbuch-Umsatz ging dagegen mit –5,3% stärker zurück. Die ausführlichere Analyse „buchreport-Umsatztrend Juni“ steht im buchreport.express Nr. 27/16.

Das 1. Halbjahr hat trotz der Umsatzrückgänge im Mai (–3,4%) und Juni (–4,2%) mit einem hauchdünnen Umsatzplus von 0,2% abgeschlossen. Der Grund dafür ist das gute 1. Quartal mit einem lebhaften Ostergeschäft. Eine Analyse des 1. Halbjahres folgt im buchreport.express Nr. 28/16.

Die meistverkauften Bücher im Buchhandel waren im Juni:

  • Über uns der Himmel, unter uns das Meer von Jojo Moyes | Rowohlt Polaris-Paperback ? ISBN 9783499267338 | 14,99 €
  • Ein ganzes halbes Jahr von Jojo Moyes | Rowohlt-Taschenbuch | ISBN 9783499266720 ? 9,99 €
  • Ewige Jugend von Donna Leon | Diogenes Hardcover | ISBN 9783257069693 ? 24,00 €

Weitere meistverkaufte Bücher einzelner Buch-Genres:

  • Sachbuch: Das geheime Leben der Bäume von Peter Wohlleben | Ludwig Verlag | ISBN 9783453280670 ? 19,99 €
  • Kinderbuch: Die Schule der magischen Tiere – Endlich Ferien, Rabbat und Ida von Margit Auer | Carlsen Verlag | ISBN 9783551653314 ? 9,99 €

Weitere Informationen zu den bestverkauften Büchern stehen in den SPIEGEL-Bestsellerlisten. Über Veränderungen auf den Listen informiert der Newsletter Bestseller Barometer, hier zu bestellen.

Auch diesem monatlichen Umsatztrend kompakt gibt es als Newsletter, hier per Mail kostenlos zu bestellen.

Hier geht es zu den bisherigen monatlichen Umsatztrend-Analysen.

_____________________________________________________

Basis des buchreport Umsatztrends kompakt und der SPIEGEL-Bestsellerlisten ist das Handelspanel der Buchmarkt-Forschung der media control GmbH (Lange Straße 33, 76530 Baden-Baden) mit 3700 Verkaufsstellen im Buchhandel, Bahnhofsbuchhandel, in Warenhäusern, Online und in Nebenmärkten. Die Auswertung erfolgte mit MC Metis, dem Management-Cockpit der Buchbranche, das Verkaufsdaten, Konsumentenbefragung, Verlagseigene Daten und Social Media-Daten verknüpft. Information: www.media-control.de/buch.html

Redaktion: buchreport – die unabhängige Informationsplattform der deutschsprachigen Buchbranche. Chefredakteur: Dr. Thomas Wilking (verantwortlich).

Kommentare

1 Kommentar zu "Schwache Buchkonjunktur im Juni"

  1. Bei allen hier genannten Zahlen ist es auch wichtig, dass die
    Buchhandlungen nicht jedem Trend folgen, der da von der
    Gesellschaft und vom Markt usw. vorgegeben wird.
    Jede Buchhandlung (auch die mittleren und kleineren Buch-
    handlungen) sollten auf ihr Profil achten und dies auch mehr
    nach außen zeigen.
    Notwendig ist auch eine wechselnde Schaufensterwerbung
    mit guten und gefragten Büchern. Auch Themen (wie z. B.
    Gartenbücher, Geburtstag eines Schriftstellers oder Bücher
    zum Lesen am Strand oder zu Hause im Sommer) sind in den
    Schaufenstern umsetzbar.
    In erster Linie ist es eben notwendig, dass man seine Buch-
    handlung nach außen hin gut darstellen kann.
    Werbung und ein sogenanntes Outfit müssen heute sein.
    Wer nur hinter dem Ladentisch oder an der Kasse auf Kunden
    wartet, ist schlecht beraten.
    Der Buchhändler und die Buchhändlerin, die eine Buchhandlung
    leiten, müssen sich mit ihrem Team gut auf die Wünsche ihrer
    Leser/innen einstellen.
    Wer Kinder- und Jugendbücher in der Buchhandlung in den
    Regalen oder in einer eigenen Abteilung präsentiert, hat schon
    mal die Nase vorn.
    Man muss junge Leser für Bücher erneut begeistern und dies
    beginnt eben schon bereits im Vorschulalter und dann in der
    Schule.
    Das Lesen von Büchern bringt uns doch voran und Bücher haben
    in der Vielzahl der Medien ihren Platz.
    Und dafür sollten sich Buchhändler, Schulen und auch die
    Bibliotheken einsetzen.
    Außderdem ist eine Mitwirkung vom Elternhaus an das Heran-
    führen zu den Büchern von Bedeutung.
    Es wäre auch sehr an der Zeit, dass sich der Börsenverein mit den
    Landesverbänden auch mal sich die Buchhandlungen ansieht.
    Wo ist eine Hilfe notwendig? Was kann bei einer Buch-
    handlung verbessert werden?
    Es genügt nicht, dass da nur zum Börsenverein Mitgliedsbeiträge
    gezahlt werden.
    In unserer schnellen Zeit, die ja sehr vom Wandel geprägt ist,
    muss die Buchbranche besser zusammenstehen.
    Und deshalb sollte sich der Börsenverein auch mehr über die
    Buchhandlungen, die ja seine Mitglieder sind, informieren.
    Diese sind nah bei den Lesern.
    Es wäre jedenfalls mal eine Überlegung wert, dass die Kontakte
    zur Basis (also zu den Buchhandlungen) besser ausgebaut
    werden.
    Sehr wichtig ist dazu auch, dass der Börsenverein sich zudem
    für den festen Ladenpreis für Bücher weiterhin einsetzt.
    Und kleinere und mittlere Buchhandlungen müssen überleben
    können.
    Es geht nicht an, dass größere Buchhandlungen weiterhin
    sehr groß agieren und der Verdrängungswettbewerb noch
    größer wird.
    Und deshalb wäre es auch sinnvoll, dass Buchhandlungen
    ein besseres Miteinander pflegen würden, denn nur gemeinsam
    sind auch Ziele zu erreichen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften