Mindestsätze werden systematisch unterlaufen

Ein ernüchterndes Ergebnis bilanziert der Verband der Übersetzer (VdÜ) nach Auswertung einer Honorarumfrage unter seinen Mitgliedern. Der 1954 gegründete Verein, der zuletzt vor 15 Jahren eine Honorarumfrage durchgeführt hatte, registriert vor allem eine sehr unerfreuliche Entwicklung der Seitenhonorare: Das aktuelle Durchschnittshonorar pro Normseite der Übersetzung von 18,81 Euro sei zwar gegenüber dem Durchschnittswert des Jahres 2008 (Erhebung 2004-2008) von 17,83 Euro um 5,5% gestiegen, das decke aber bei weitem nicht die Inflationsrate, die nach Berechnung des VdÜ zwischen 2007 und 2016 insgesamt 13,9% betrug.
Die Seitenhonorare sind real gesunken, und die vom Bundesgerichtshof festgelegten Mindestsätze für Absatz- und Lizenzbeteiligungen werden systematisch unterlaufen, kommentiert Anne Emmert, Mitglied der Honorarkommission des VdÜ und Initiatorin der Umfrage. Die 2014 vom VdÜ und mehreren Verlagen aufgestellten gemeinsamen Vergütungsregeln haben sich branchenweit bislang nicht durchgesetzt. Die Ergebnisse der Umfrage belegen erneut, dass die Übersetzenden bei Vertragsverhandlungen insbesondere mit Konzernverlagen ihre Interessen nicht ausreichend durchsetzen können.
Hinrich Schmidt-Henkel, 1. Vorsitzender des VdÜ, appelliert vor diesem Hintergrund an die politisch Verantwortlichen, dass eine wirksame Novellierung des Urhebervertragsrechts dringend geboten ist, damit der Gesetzeszweck – Formulierung und Durchsetzung von angemessener Vergütung – erfüllt werden kann.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Mindestsätze werden systematisch unterlaufen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    2
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    3
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    5
    Menasse, Robert
    Suhrkamp
    06.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau

    2. 20. November

      Geschwister-Scholl Preis