PLUS

Weniger Titel für junge Leser

Die Taschenbuch-Produktion ist allgemein rückläufig und daran ändert sich auch zur Urlaubs- und Strandlektüresaison nichts:

  • Mit 368 Novitäten schlägt im Juli-Barometer ein dickes Minus von 20% gegenüber dem Vorjahr zu Buche (s. Grafik 1).
  • Die dramatische Reduktion ist teils auch dem Zwischenhoch aus 2015 geschuldet, als die Verlage 460 Novitäten auf den Markt gebracht hatten.
  • Im bisherigen Jahresverlauf weist der Juli immerhin noch die dritthöchste Novitätenzahl nach Februar (423) und März (420) auf.
  • Besonders zurückhaltend zeigen sich im Juli die Kinder- und Jugendbuchverlage: Sie bieten dem Nachwuchs im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Drittel weniger frischen Lesestoff im Taschenbuch-Format ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Weniger Titel für junge Leser"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Mit der Blockchain können wir erstmals Besitz digital festhalten«  …mehr
  • Verlage und Virtuelle Realität: Es scheitert am Geld  …mehr
  • »Machine-generated books sind ein sehr wahrscheinliches Szenario«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    3
    Riley, Lucinda
    Goldmann
    4
    Meyerhoff, Joachim
    Kiepenheuer & Witsch
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    13.11.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 16. November - 3. Dezember

      Münchner Bücherschau

    2. 17. November

      Bundesweiter Vorlesetag

    3. 20. November

      Geschwister-Scholl Preis