Selbstverständlich Überstunden?

Medienleute sind Überzeugungstäter. Begeisterte. Verliebt in das, was sie tun. In Verlagen wird hart gearbeitet – in manchen viel zu hart. Gefällige Ratgeber zur Work-Life-Balance entstehen dann unter Vorgesetzten, die sich wenig darum scheren, ob das Leben ihrer Mitarbeiter im Gleichgewicht ist. pubiz.de will genau wissen, wie es bestellt ist um die Work-Life-Balance in deutschen Verlagen. Eine Umfrage unter Beschäftigten und Unternehmern soll Klarheit geben.

Wie viele Überstunden im deutschen Publishing Jahr für Jahr abgeleistet werden, darüber gibt es nur Mutmaßungen. Noch niemand hat dies untersucht. Die Ursachen für Überstunden sind in Verlagen so vielschichtig wie in anderen Branchen. Fast jeder erfahrene Verlags-Angestellte kennt aus seinem Netzwerk.

pubiz will es direkt von den Betroffenen wissen. Die Umfrage kostet nur einige Minuten, funktioniert am PC, auf dem Tablet oder Smartphone und ist absolut anonym. Sie läuft bis zum 11. Juli 2016

Hier nehmen Sie an der Umfrage teil… 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Selbstverständlich Überstunden?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    2
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    18.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    2. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    3. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    4. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse

    5. 15. Oktober

      Friedenspreis des deutschen Buchhandels 2017