An der Schmerzgrenze

Bei den anstehenden Buchtagen in Leipzig (23. – 24. Juni) dürfte außerplanmäßig ein Reizthema auf die Agenda kommen: Die Börsenvereins-Wirtschaftstochter MVB hat die Titelmeldegebühren für das Verzeichnis Lieferbarer Bücher (VLB) rückwirkend für das laufende Jahr erhöht. Das Drehen an der Preisschraube stößt vielen Verlagen, die nach dem VG Wort-Urteil mit Bangen den kommenden Rückforderungen der Verwertungsgesellschaften entgegensehen, bitter auf:

  • „Die Belastungsgrenze ist erreicht“, klagt die IG unabhängige Verlage im Börsenverein in einer gemeinsam mit der Kurt Wolff Stiftung verfassten Stellungnahme. Die Gebührenerhöhung sei „ein Signal in die falsche Richtung“.
  • Auf den Prüfstand kommt bei vielen VLB-Kunden jetzt wieder die Kosten-Nutzen-Relation und damit die Frage: Vielleicht reichen letztendlich die Kataloge der Barsortimente aus?

MVB-Geschäftsführer Ronald Schild begründet die gestaffelte Anhebung der Meldegebühren für das VLB mit notwendigen Investitionen und steigenden laufenden Kosten. Ein Zurückrudern hat er nach dem Protest der Verlage nicht im Sinn.

Wie jetzt bestätigt wurde, haben das Insourcing und der schrittweise Ausbau des VLB rund 1 Mio Euro mehr gekostet, als ursprünglich geplant. „Die Gebührenanpassung hat nichts mit den Kosten der Vergangenheit zu tun“, beteuert Schild.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "An der Schmerzgrenze"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Leipziger Messe-Tagung: Die (technische) Zukunft des Marketings  …mehr
  • Innovation: »Nicht nur auf das Silicon Valley schauen«  …mehr
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    2
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    5
    Murakami, Haruki
    DuMont
    12.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten