Flaschenpost, Zombies und Wunder

Fast im Jahresrhythmus versorgt der dänische Thrillerspezialist Jussi Adler-Olsen seine Leser mit neuem Stoff vom Ermittlerteam um Carl Mørck aus dem Sonderdezernat Q. Seit 2009 sind bei dtv sechs Bände erschienen, zuletzt „Verheißung“ im vergangenen Jahr.

Der jetzt verfilmte Krimi „Erlösung“ (Foto: Henrik Ohsten) ist nach „Erbarmen“ und „Schändung“ der dritte Teil der Reihe und auch der dritte Film, der in die Kinos kommt – und es ist noch lange kein Ende in Sicht: Laut Verlag ist die Carl-Mørck-Serie auf zehn Teile angelegt.

Parallel zu der Krimireihe veröffentlicht dtv auch Adler-Olsens weitere Krimis, die im Original zwischen 1997 und 2008 erschienen sind. Zuletzt wurde im September 2015 der Roman „Takeover“ herausgegeben.

Hier ist der Trailer:

Weitere Kinostarts mit Buchbezug am 9. Juni

„Stolz und Vorurteil & Zombies“

Mr. Bennet (Charles Dance) lebt im England des 19. Jahrhunderts mit seinen fünf Töchtern (u.a. Lily James, Bella Heathcote, Suki Waterhouse), die ins heiratsfähige Alter kommen, auf einem Landsitz. So weit, so Jane Austen.

Doch in Seth Grahame-Smiths Version des literarischen Klassikers, bricht bald eine Zombieapokalypse über den idyllisch lebenden Landadel herein. Da trifft es sich gut, dass Mr. Bennet seine Töchter insgeheim zu wehrhaften Kampfmaschinen ausgebildet hat und dass es sich bei Mr. Darcy (Sam Riley) um einen Monsterjäger handelt.

„Stolz und Vorurteil & Zombies“ erscheint bei Heyne und wurde dieses Jahr als Taschenbuch neu aufgelegt. Grahame-Smiths weitere Romane, „Die myrrhischen drei Könige“ und „Abraham Lincoln – Vampirjäger“ sind als E-Books erhältlich.

Bei Panini sind außerdem im Jahr 2010 die Graphic Novel zum Roman „Stolz und Vorurteil & Zombies“ sowie Steve Hockensmiths Roman „Stolz und Vorurteil und Zombies: Aufstieg der Lebenden Toten“ erschienen, die aber zurzeit vergriffen sind.

Hier ist eine Vorschau:

„Himmelskind“

Das junge Mädchen Anna Beam (Kylie Rogers) leidet an einer ominösen, lebensgefährlichen Darmkrankheit. Als sie eines Tages neun Meter tief in einen hohlen Baum fällt, überlebt sie überraschenderweise so gut wie unverletzt. Sie ist jedoch bewusstlos und es dauert sechs Stunden, bis sie gefunden und geborgen wird. Später berichtet sie, Gott getroffen zu haben, der ihr gesagt habe, dass „alles gut“ werde. Und tatsächlich stellen die Ärzte bald fest, dass Anna vollständig geheilt ist.

In „Himmelskind“ erzählt die Mutter der echten Annabel Beam, Christy Wilson Beam, die Geschichte ihrer Tochter. Das Buch ist im Februar dieses Jahres bei SCM Hänssler erschienen.

Hier sind einige Eindrücke im Trailer:

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Flaschenpost, Zombies und Wunder"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Riley, Lucinda
Goldmann
5
Ferrante, Elena
Suhrkamp
21.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 26. November - 5. Dezember

    Buchmesse Guadalajara

  2. 30. November - 5. Dezember

    Moscow non/fictioN° 18

  3. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften