Rechtehandel fernab vom Messetrubel

Die globale Rechte- und Lizenzplattform IPR License legt weiter zu: Als neues Mitglied nutzt De Gruyter die Dienste des Unternehmens mit Sitz in London. Mehrheitseigner von IPR ist seit April die Frankfurter Buchmesse, die mit RightsLink auch einen digitalen Marktplatz für Kleinlizenzen betreibt.

Mit De Gruyter macht IPR einen großen Schritt: Die Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Berlin und Niederlassungen in Boston, München und Peking publiziert
jährlich etwa 1.300 Novitäten auf den Gebieten Geisteswissenschaften, Sozialwissenschaften, STM und Rechtswissenschaft. Zum Portfolio zählen überdies mehr als 750 Abonnement- und Open Access-Fachzeitschriften sowie eine Vielzahl digitaler Produkte.
 
„Wir freuen uns, zukünftig mit IPR License zu kooperieren und erwarten signifikante Unterstützung im Lizenzgeschäft“, sagt Kathrin Müllenbach, Director Rights & Licenses bei De Gruyter. Und weiter: „Ein wirklicher Vorteil der Plattform ist  ihre Analysefunktion. Die Möglichkeit nachzuverfolgen, welche Titel bei potentiellen Lizenznehmern Interesse hervorrufen, und zu sehen, wo in der Welt dieses Interesse geäußert wird, ist besonders wertvoll für uns.”

IPR License hat nach eigenen Angaben inzwischen über 500 Mitglieder, die ihre Rechte online einsehbar machen, und einen großen, internationalen Abonnentenbestand an Lizenznehmern. Im vergangenen Jahr wurden Rechtekataloge von Verlagshäusern aus 171 Ländern eingesehen, über 132 verschiedene Sprachen hinweg. Lizenznehmer können auf der Plattform recherchieren, Angebote abgeben, verhandeln und ihre Lizenzgeschäfte für sowohl Bücher als auch Zeitschriften abschließen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Rechtehandel fernab vom Messetrubel"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Leipziger Messe-Tagung: Die (technische) Zukunft des Marketings  …mehr
  • Innovation: »Nicht nur auf das Silicon Valley schauen«  …mehr
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    2
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    5
    Murakami, Haruki
    DuMont
    12.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten