Bald auch in Farbe?

E-Ink ist die gängige Technik von E-Readern, die E-Books wie gedruckt erscheinen lassen soll. Die in der Regel bisher schwarz-weiße Darstellung lässt viele Nutzer zum Tablet greifen. Jetzt hat E-Ink ein neues Farbdisplay vorgestellt.
Mit dem Triton-Display hatte E-Ink bereits schon einmal versucht, ein Farbdisplay zu etablieren, das allerdings noch einige Nachteile bezüglich Helligkeit und Kontrast aufwies.
Wie die E-Ink-Holding jetzt mitteilt, habe man mit „Advanced Color ePaper“ (ACeP) eine völlig neue farbige Anzeigetechnik auf E-Paper-Basis entwickelt. Anstatt wie bisher einen Farbfilter auf dem E-Paper-Display anzubringen, wird die Farbdarstellung der neuen ACeP-Bildschirme direkt erzeugt, womit es keine Kontrast-Beeinträchtigung mehr geben soll. Auch der Stromverbrauch wird niedrig gehalten, da der Bildaufbau einmalig mit Hilfe unterschiedlicher Volt-Ansteuerungen geschieht.
Einziger Nachteil, den Chalid El-Heliebi auf allesebook.de ausmacht: Der Bildaufbau ist aufgrund der unterschiedlichen Pigmentfarben sehr langsam.
Auf der SID Display Week in San Francisco stellt die E-Ink Holdings aktuell mehrere 20 Zoll Displays mit der neuen Technik aus. Die Auflösung der Bildschirme beträgt 2500×1600 Pixel bzw. 150 ppi.
Die E-Ink-Holding geht davon aus, dass die neuen Farb Displays in zwei Jahren erhältlich sein werden. ACeP könnte dann auch für E-Book-Reader und Tablets eingesetzt werden. 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bald auch in Farbe?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Jochen Gutsch, Maxim Leo
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    16.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    2. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    3. 21. August - 25. August

      Gamescom

    4. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking

    5. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover