Wie agil kann und darf ein Verlag sein?

Agile Organisation ist auch für Publisher ein Stichwort der Optimierung, um sich für die Zukunft zu rüsten. Edgar Rodehack und Jan Fischbach gehen auf pubiz.de der Frage nach, wie Publisher die Organisationsform nutzen können, was Agilität Verlagen bringt und wie viel davon sie vertragen.
Publisher stehen derzeit vor vielen Herausforderungen:
  • Die Märkte werden unsicherer
  • Innovationsrhythmen werden kürzer
  • Der Handlungsdruck steigt
  • Die Planung ist erschwert
  • Das Geschäft wird komplexer und riskanter
Das Ziel von agilen Organisationsformen ist es, die Zusammenarbeit jederzeit möglichst stabil, flexibel und innovativ zu halten. Also auch unter Druck und in Situationen, die man heute noch nicht kennt und auf die man sich zwar nicht spezifisch, aber eben sehr wohl organisatorisch vorbereiten kann.
Das Konzept der Agilität versucht hier anzusetzen:
  • Die Arbeit wird in Kontexten gedacht und durch Rollen organisiert. Es nimmt derjenige die Rolle ein, der dafür am besten geeignet ist. Hierarchien verlieren dadurch an Bedeutung
  • Jeder möchte von sich aus maximal zum Gesamtergebnis beitragen. ALLE sind am Gesamterfolg beteiligt
  • Alle dürfen und müssen sich maximal einbringen und erhalten dazu die Möglichkeit. Die Gruppe organisiert sich dazu selbst und gibt sich selbst die Regeln. Der Gruppe wird vertraut
  • Der Einzelne, Teams und die gesamte Unternehmung lernen durch fokussiertes ergebnisorientiertes Arbeiten in kurzen, überschaubaren Zyklen (Iteration) durch regelmäßige strukturierte Feedbackzirkel

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Wie agil kann und darf ein Verlag sein?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr
  • Social Intranets – ein schmerzloser Abschied von der E-Mail  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    2
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Murakami, Haruki
    DuMont
    5
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    05.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten