Noch viel unerschlossenes Potenzial

„Die bestehende Comic-Gemeinde ist relativ stabil. Es geht darum, noch neue Leser an das Medium heranzuführen“, sagt Koordinator Philipp Schreiber über den Gratis-Comic-Tag, der am 14. Mai in die nächste Runde geht. In den vergangenen Jahren habe sich gezeigt, dass der Aktionstag für einen Umsatzausschlag nach oben führt. Die davon angezogene Kundschaft beschert manchen der teilnehmenden Händler sogar den umsatzstärksten Tag des Jahres.

Wie hat sich der Stellenwert der Comics in Deutschland entwickelt?

Das goldene Zeitalter war in den 80er- und 90er-Jahren. Anschließend gab es einen kleinen Einbruch bei den Auflagen, was auf die vergrößerte Medienkonkurrenz zurückzuführen ist. Heute gibt es zwar weit mehr Veröffentlichungen als in den 90er-Jahren, die Zielgruppe ist aber relativ stabil geblieben.

Welche Zielgruppe muss noch erschlossen werden?

In fast jeder Zielgruppe gibt es unerschlossenes Leserpotenzial. Das ist ein Grund für den Gratis-Comic-Tag. Viele Leser zeigen sich immer noch überrascht, dass Comics mehr sind als „Asterix“ oder „Tim & Struppi“ und es ein gutes Angebot für Erwachsene gibt. Auch wer 3sat und Arte gern guckt, ist eine Zielgruppe für Comics.

Fremdelt der Buchhandel mit Comics?

Ein bisschen. Wie gut Comics im Buchhandel laufen, steht und fällt mit der Betreuung. Wenn sich eine Person mit dem Thema auskennt, laufen sie sehr gut.

Waren Graphic Novels Türöffner?

Ja, sie finden sich häufiger in Buchhandlungen und im Feuilleton und haben sich eine neue Lesergruppe erschlossen. Für einige Buchhändler war es ein Aha-Moment, zu sehen, dass es grafische Romane gibt, die man auch zur Belletristik stellen kann, kein Cartoon, kein Slapstick.

Welchen Stellenwert hat der Gratis-Comic-Tag für die Branche?

Einmal im Jahr haben Verlage die Möglichkeit, außerhalb der Nische sichtbar zu werden. Wir sind in den nationalen Medien und können bundesweit werben. Alle Händler blasen ihre Trompeten. So viel Aufmerksamkeit kann ein einzelner Laden, Verlag oder Comic-Künstler nie erreichen. Die verteilte Auflage hat sich seit Beginn mehr als verdoppelt. Weil sich der wirtschaftliche Erfolg der Aktion herum?gesprochen hat, hatten wir schnell alle Comic-Läden mit im Boot. In den vergangenen Jahren sind immer mehr Buchhandlungen hinzugekommen, auch die Ketten.

Philipp Schreiber ist Geschäftsführer des Comic-Verlags Schreiber & Leser sowie Koordinator des Gratis-Comic-Tags.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Noch viel unerschlossenes Potenzial"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Von der Prozess-Analyse zur Prozess-Steuerung  …mehr
  • Digitalisierung: »Ich sehe branchenweite Ratlosigkeit«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    2
    Leon, Donna
    Diogenes
    3
    Tolkien, J.R.R.
    Klett-Cotta
    4
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    5
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    19.06.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 21. Juni - 25. Juni

      Bachmannpreis 2017

    2. 23. Juni - 25. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    3. 24. Juni - 25. Juni

      Jahrestagung IG Unabhängiges Sortiment (ehemals AkS)

    4. 28. Juni

      Book meets Film

    5. 29. Juni - 2. Juli

      Mainzer Minipressen-Messe