Books im Bus

Versuche gab es bereits einige Bus und Bahn mit E-Lektüre zu kombinieren. Jetzt kooperiert der E-Book-Abo-Anbieter Readfy mit dem Fernbusunternehmen Flixbus und stellt Fahrgästen ein breites E-Book-Angebot zur Verfügung (Foto: Readfy).

2014 bot der Verlag HarperCollins den Fluggästen der amerikanischen Fluglinie JetBlue bereits E-Books an. Piper testete hierzulande die fahrende Digitalbibliothek mit der Buslinie City2City, die 2014 allerdings ihren Betrieb einstellen musste. Rowohlt kooperierte zuletzt mit der Hamburger Hochbahn und verbreitete drei Monate lang digitale Leseproben unter den Fahrgästen. Jetzt hat auch das Düsseldorfer Unternehmen Readfy den Bus für sich entdeckt.
Über das Onboard Entertainment von Flixbus können Fahrgäste auf ein umfassendes Unterhaltungsangebot zugreifen, das nach Angaben von Readfy monatlich 1 bis 1,5 Mio Fahrgäste nutzen. Readfy erweitert das Entertainment-Angebot um Leseproben und E-Books, die mit „readfy“ gebrandet sind. Für Reisende ist das Angebot kostenlos.
Durch die Fusion mit Mein Fernbus ist Flixbus mit 20 Mio Fahrgästen 2015 und täglich mehr als 10.000 Verbindungen Marktführer im Fernbusmarkt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Books im Bus"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften