Einsatz für Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika

Der Verein BücherFrauen hat Anita Djafari (Foto: Wonge Bergmann) zur BücherFrau des Jahres gekürt. Mit „unbändiger Energie und viel Herzblut“ engagiere sich die Geschäftsleiterin von Litprom, der Gesellschaft zur Förderung der Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika, für die Vermittlung der Literatur aus diesen Ländern und der Arabischen Welt.

„Anita Djafari vernetzt das deutsche Lesepublikum mit den Teilen der Welt, in denen es noch viel zu entdecken gilt“, heißt es weiter in der Nominierung. 
Djafari studierte Germanistik und Anglistik und arbeitete bei den Verlagen Qumran und Antje Kunstmann. 1986 gründete sie in Frankfurt ihre eigene Buchhandlung „Neue Horizonte“ mit dem damals so genannten Schwerpunkt „Dritte-Welt-Literatur“, die sie mehrere Jahre leitete. Sie lebte drei Jahre in Peru, war nach ihrer Rückkehr nach Frankfurt von 1992 bis 2006 als freiberufliche Übersetzerin und Literaturvermittlerin tätig und organisierte 2005 und 2006 die Auftritte der Ehrengastländer Korea und Indien auf der Frankfurter Buchmesse.
Heute vermittelt Djafari bei Litprom Autoren und Verlage, sucht und findet Übersetzer, Gutachter und Geldgeber, um Werke aus Afrika, Asien und Lateinamerika auf den deutschen Markt zu bringen. 2007 übernahm sie zudem die Chefredaktion der Zeitschrift „LiteraturNachrichten Afrika-Asien-Lateinamerika“. Seit 2002 ist Djafari Mitglied bei den BücherFrauen.
Über die Auszeichnung freute sich die Bücherfrau vor allem angesichts der aktuellen Situation: „Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung, auch und vor allem weil sie ein Licht auf unsere wichtige Arbeit wirft. Nie fand ich sie wertvoller als heute, wo das Schüren von Angst und Ressentiments gegen Fremde so leicht zu sein scheint. Wir halten dagegen, weil wir fest daran glauben, dass Literatur aus aller Welt zum gegenseitigen Verständnis beitragen kann. Diese Auszeichnung gibt uns Wind unter die Flügel, dafür bedanke ich mich herzlich.“
Die Laudatio und offizielle Ehrung von Anita Djafari als „BücherFrau des Jahres 2016“ erfolgt während der Frankfurter Buchmesse im Oktober. 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Einsatz für Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Von der Prozess-Analyse zur Prozess-Steuerung  …mehr
  • Digitalisierung: »Ich sehe branchenweite Ratlosigkeit«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    2
    Leon, Donna
    Diogenes
    3
    Tolkien, J.R.R.
    Klett-Cotta
    4
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    5
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    19.06.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 21. Juni - 25. Juni

      Bachmannpreis 2017

    2. 23. Juni - 25. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    3. 24. Juni - 25. Juni

      Jahrestagung IG Unabhängiges Sortiment (ehemals AkS)

    4. 28. Juni

      Book meets Film

    5. 29. Juni - 2. Juli

      Mainzer Minipressen-Messe