Zu neuen Aufgaben und zur Suche nach neuen Köpfen siehe den buchreport-Stellenmarkt

Rückzug nach gut 50 Jahren

Der Gründer und Vorsitzende der US-amerikanischen Buchhandelskette Barnes & Noble Leonard (Len) Riggio (75) will nach der kommenden Aktionärsversammlung im September zurücktreten. Dem Verwaltungsrat bleibt Riggio (Foto: ddp) allerdings weiterhin erhalten.
1965 startete Riggio mit einer einzigen College-Buchhandlung an der New York University. In den darauf folgenden Jahren baute er eine der größten Handelsletten der amerikanischen Geschichte auf, die mit heute 640 Filialen die größte Buchhandelskette der USA ist. Bis 2002 war Riggio CEO von Barnes & Noble, bis heute ist er mit einem Anteil von 17,5% der größte Anteilseigner.
Paul B. Guenther soll als nicht exekutiver Präsident auf Riggio folgen. Guenther war zuvor Präsident der Bank Paine Webber Group und ist seit 2015 als Vorstand des Audit Commitees bei Barnes & Noble.

Kommentare

1 Kommentar zu "Rückzug nach gut 50 Jahren"

  1. Volker Oppmann | 28. April 2016 um 11:10 | Antworten

    was für ein beeindruckendes Lebenswerk …

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.