Kollektives Zuhören in der Eifel

Literatur braucht Liebhaber. Josef Zierden ist einer von ihnen. Deshalb organisiert er mit seinem Team das Eifel Literatur Festival seit 22 Jahren im Ehrenamt. Am 15. April feierte das Festival, das mit einer Sommerferienpause bis Oktober andauert, mit Nele Neuhaus seinen Auftakt. Im Vorfeld stand allerdings eine langfristige Organisation, die bereits Anfang 2015 begann, um ein Programm mit nahezu durchweg Bestsellerautoren zusammenzustellen und diesmal auch mit einem hälftigen Anteil von Autorinnen.

  • Wichtigster Meilenstein: Die Pressekonferenz bereits im November, zu der Zusagen, Säle, Sponsoren und Drucksachen feststehen mussten, um den wichtigen Vorverkauf in der Vorweihnachtszeit zu nutzen.
  • Team: Die Zuständigkeiten sind im 10-köpfigen Planungsteam aufgeteilt. Josef Zierden übernimmt Planung und Autoren, das Saalmanagement Birgit Zierden. Außerdem sind an Bord ein Technikteam, eine freie Journalistin und ein Fotograf.
  • Finanzierung: Mit Förderungen von Land und Kreis, Sponsorengeldern steht ein Etat von 300?000 Euro zur Verfügung.
  • Kommunikation: Etwa 50.000 Euro werden für Werbemittel wie Broschüren, Flyer und Plakate verwendet, die per Post, Facebook und Newsletter Verbreitung finden.
  • Buchverkauf: Sabine Rehms Buchhandlung Hildesheim aus Prüm stellt die Büchertische.
Andere Organisatoren ermuntert Zierden: „Auch wenn das Lesen tendenziell abnimmt, hat das kollektive Zuhören immer größeren Zulauf.“
Foto: Organisator Josef Zierden (bei der Eröffnung mit Nele Neuhaus) rechnet in diesem Jahr mit ca. 12.000 Besuchern. Das Einzugsgebiet erstreckt sich bis nach Belgien, Luxemburg und in die Niederlande. Zierden bezeichnet sein Festival als Beitrag zur Lebensqualität in der Region.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Kollektives Zuhören in der Eifel"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport-Veranstaltung

Innenstadt und Handel – Chancen einer neuen Gründerzeit

Melden Sie sich jetzt zur buchreport-Veranstaltung am 1. März 2018 an, in der branchenübergreifend diskutiert wird, wie der Innenstadt-Handel überleben und der Rückgang der Kundenfrequenz gestoppt werden kann. ...mehr

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Viele Verlage haben noch eine Menge Hausaufgaben zu erledigen«  …mehr
  • Social Intranets – ein schmerzloser Abschied von der E-Mail  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    2
    Moyes, Jojo
    Wunderlich
    3
    Schlink, Bernhard
    Diogenes
    4
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    5
    Murakami, Haruki
    DuMont
    12.02.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten