Immer mehr Buchhandels-Azubis geben auf

Der Börsenverein meldet Zahlen zur Ausbildungssituation in der Buchbranche, die eine ambivalente Situation zeigen: Einerseits war im vergangenen Jahr die Anzahl der Azubi-Stellen in Buchhandel, Verlags- und Medienunternehmen in etwa auf Vorjahresniveau. Andererseits hat erstmals eine größere Zahl an Auszubildenden ihr Ausbildungsverhältnis nicht angetreten oder noch in der Probezeit vorzeitig beendet.

Die Zahlen im Überblick:

  • Nach Erhebung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) wurden 2015 mit Stichtag 30. September 450 neue Ausbildungsverhältnisse „Buchhändler/in“ abgeschlossen (2014: 468).
  • Im Ausbildungsberuf „Medienkaufmann/-frau Digital und Print“ gab es 729 neue Vertragsabschlüsse (2014: 750).
  • Darüber hinaus starteten im vergangenen Jahr wieder 45 Nachwuchskräfte im Ausbildungsberuf „Einzelhandelskaufmann/-frau“, die in Buchhandlungen ausgebildet werden.
  • Die Daten des Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK), deren Stichtag der 31. Dezember 2015, zeigen im Abgleich die Veränderungen während der ersten vier Ausbildungsmonate: Demnach lag die Zahl der Ausbildungsverhältnisse Ende 2015 im Beruf „Buchhändler/in“ bei 420, bei den Medienkaufleuten bei 707.
Für Monika Kolb-Klausch, Bildungsdirektorin des Börsenvereins, belegen die Ausbildungszahlen, dass die Buchbranche weiterhin in den Nachwuchs investiere. Gleichzeitig belegt die erhöhte Zahl nicht angetretener oder abgebrochener Ausbildungsverhältnisse die wachsenden Herausforderungen im Recruiting und bei der Bindung von Auszubildenden. 

Oftmals bestünden auf beiden Seiten falsche Erwartungen, meint Kolb-Klausch. Wir haben es nicht nur mit einer neuen Generation junger Menschen mit neuen Werten und Ideen zu tun, vielmehr haben sich auch die gesamten Berufseinstiegsmöglichkeiten verändert. Es bedarf heute anderer Maßnahmen und Motivationen, um junge Menschen für die Tätigkeit und das Unternehmen zu begeistern und sie zu binden, gerade in den ersten Monaten der Ausbildung.“ 

Um Unternehmen der Buchbranche gerade in der Anfangsphase der Ausbildung zu unterstützen, bringt der Ausschuss für Berufsbildung des Börsenvereins zur Frankfurter Buchmesse 2016 einen kostenlosen Ratgeber heraus. Die Broschüre erscheint in Kooperation mit dem Wiley-VCH Verlag in der Serie „Für Dummies“. Sie gibt Anleitungen und Tipps, wie Buchhandlungen und Verlage die Ausbildung erfolgreich gestalten und Nachwuchskräfte an ihr Unternehmen binden können. Verlage und Buchhandlungen können diese Broschüre ab der Buchmesse kostenfrei erhalten.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Immer mehr Buchhandels-Azubis geben auf"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Internet der Dinge – technische Revolution oder sozialer Zündstoff?  …mehr
  • Wenn ERPs verheiratet werden… Reclam profitiert vom Digitaldruck  …mehr
  • Internet-Sicherheit: Priorität für IT und Management  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    5
    Korn, Carmen
    Kindler
    24.07.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 22. August - 26. August

      Gamescom

    2. 23. August - 27. August

      Buchmesse Peking

    3. 25. August - 27. August

      Maker Faire Hannover

    4. 31. August - 10. September

      Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    5. 5. September

      Libri Gründerworkshop