Zuwachs bei der Belletristik

Der von Unternehmensberater und buchreport-Mitarbeiter Rüdiger Wischenbart in Zusammenarbeit mit dem Digitaldienstleister Bookwire herausgegebene Global E-Book Report wurde auf der London Book Fair vorgestellt. Die seit 2011 erscheinende Studie gibt Einblicke in den internationalen Digitalmarkt.

Die 2016er-Ausgabe analysiert wieder Amazons jeweilige Marktmacht, die Gerätedurchdringung, das Preisniveau und einige weitere Parameter der digitalen nationalen Buchmärkte.

Angesichts der Herausforderung, sowohl physische als auch digitale Entwicklungen in der internationalen Verlagswelt im Blick zu behalten, wurde die datengetriebene Studie erweitert in unterschiedliche Richtungen:

  • Die aktuelle Marktanalyse erfolgte vor dem Hintergrund der Entwicklungen der vergangenen 4 bis 6 Jahre
  • Print und digital wurden im direkten Vergleich untersucht
  • Der Umfang der Datenanalyse wurde mit Hilfe von Partnern aus der digitalen Buchdistribution (z.B. Bookwire, s.u.) sowie verschiedener Branchenbeobachter erweitert
  • Enthalten ist eine breitere Analyse der E-Book-Piraterie, da die illegalen Angebote ein breiteres Verständnis der digitalen Vorlieben und Gewohnheiten der Nutzer erlauben
  • Alle Fakten zu Marktvergleichen, Global Players und wichtigen Debatten der vergangenen Jahren wurden aktualisiert

Beispielhaft für die Daten der aktuellen 2016er-Ausgabe ist nach Einschätzung von Kooperationspartner Bookwire der Belletristik-Markt:

  • In diesem Segment verzeichnet das Unternehmen in allen betreuten Ländern eine positive Marktentwicklung.
  • In der DACH-Region, dem Bookwire-Kernmarkt, konnten die Belletristik-Verkäufe in 2015 im Vergleich zum Vorjahr um 25% gesteigert werden, im spanischsprachigen Raum sogar um den Faktor 5 (siehe Abb.).
  • Verantwortlich für diesen sprunghaften Anstieg seien einerseits neue Verlagskunden, andererseits aber ein wachsender digitaler Markt in diesen Sprachregionen.

Hier die Belletristik-Verkäufe in der DACH-Region:

Im Vergleich dazu die Belletristik-Verkäufe in Spanien:

Im Vergleich von DACH-Region und Spanien sowie Lateinamerika konstatiert Bookwire Unterschiede beim Kundenverhalten in den verschiedenen Märkten:

  • Mehr als 90 % der Verkäufe in der DACH-Region werden mit Titeln bis zu einem Preis von 9,99 Euro erzielt.
  • In Spanien und Lateinamerika finden mehr als 80% der digitalen Verkäufe im Preissegment bis 4,99 Euro statt.
  • Das mit Abstand stärkste Preissegment mit über 50% der Verkäufe liegt bei 4,00 – 4,99 Euro.

Auf mehr als 250 Seiten stellt der „Global E-Book Report“ die wichtigsten Erkenntnisse und Trends für und von Verlagen dar. Das Update 2016 ist bereits die sechste Auflage des Titels.

Alle Informationen zum Standardwerk  unter www.global-ebook.com.

Kommentare

2 Kommentare zu "Zuwachs bei der Belletristik"

  1. Der Link http://www.global-ebook.com müsste mal repariert werden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
05.12.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.