Plattform für junge Künstler

Beim Start der Kinder- und Jugendbuchmesse in Bologna (4. bis 7.4.) präsentiert Deutschland als Gastland das Spektrum der aktuellen deutschen Illustratorenszene: Für den Auftritt, der von der Frankfurter Buchmesse und ihren Partnern organisiert wird (für das Rahmenprogramm außerhalb der Messe ist das Goethe-Institut verantwortlich), sind mehr als 30 deutsche Kinderbuch-Illustratoren vor Ort, u.a. Künstler wie Jutta Bauer, Anke Kuhl und Philip Waechter. 
Herzstück des deutschen Auftritts sei eine 300 qm große Ausstellung mit Originalwerken von 30 Künstlern, die international noch nicht reüssiert hätten, heißt es in einer Pressemitteilung. Entsprechend sei das Hauptanliegen der Veranstalter, neue deutsche Künstler an die internationale Verlagswelt zu vermitteln.

Dieses Jahr geben wir der internationalen Vernetzung der deutschen Illustratorenszene einen neuen Impuls, indem wir vor allem noch jungen Künstlern eine Plattform bieten“, begründet Juergen Boos, Direktor der Frankfurter Buchmesse, die seit 40 Jahren den Gemeinschaftsstand der deutschen Verlage in Bologna organisiert. Die Ausstellung, die für das Publikum auch am Wochenende nach dem Messeende noch geöffnet bleiben wird (8. bis 10.4.), zeigt aber auch Werke von 55 international bereits bekannten Künstlern wie Aljoscha Blau, Axel Scheffel und Ali Mitgutsch. 

Weitere Informationen zum deutschen Gastland-Auftritt:

  • Das Motto des deutschen Auftritts lautet Look! (der Hinweis auf deutsche Illustrationskunst): Alle Wände des Ausstellungsareals bestehen aus Papprollen, durch die der Messestand von allen Seiten eingesehen werden kann.
  • Bei der Initiative BolognaBlob können Besucher sich selbst künstlerisch betätigen.
  • Die Ausstellung des deutschen Gastland-Auftritts kann nach Bologna in der Hamburger Fabrik der Künste besichtigt werden.
Laut Frankfurter Buchmesse ist Bologna für deutsche Verlage als Fachmesse von großem Interesse: Neben den 34 Verlagen am deutschen Gemeinschaftsstand, die mit über 70 Mitarbeitern angereist sind, sind weitere deutsche Verlagshäuser mit eigenen Ständen vertreten. Zudem könnten die Verlage wichtige Lizenzen einkaufen und verkaufen. Im Buchmarkt stehe das Kinder- und Jugendbuch beim Lizenzgeschäft an erster Stelle: 2014 entfielen laut Börsenverein des deutschen Buchhandels von 6.443 verkauften Lizenzen insgesamt 2.362 auf Kinder- und Jugendbücher.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Plattform für junge Künstler"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Von der Prozess-Analyse zur Prozess-Steuerung  …mehr
  • Digitalisierung: »Ich sehe branchenweite Ratlosigkeit«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    2
    Leon, Donna
    Diogenes
    3
    Tolkien, J.R.R.
    Klett-Cotta
    4
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    5
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    19.06.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 21. Juni - 25. Juni

      Bachmannpreis 2017

    2. 23. Juni - 25. Juni

      Jahrestagung LG Buch

    3. 24. Juni - 25. Juni

      Jahrestagung IG Unabhängiges Sortiment (ehemals AkS)

    4. 28. Juni

      Book meets Film

    5. 29. Juni - 2. Juli

      Mainzer Minipressen-Messe