Regionale Sparte stärken und vernetzen

Mit Interessengruppen – kurz IGs – will der Börsenverein einen Punkt seiner Strukturreform umsetzen und Plattformen für den spartenübergreifenden Austausch der Buchbranche schaffen. Das Interesse von Regionalverlagen an der IG Regionalia, die auf der Leipziger Buchmesse gegründet wurde (Foto: buchreport, Hanna Schönberg), war groß. Auf Sortimenterseite war jedoch nur ein Buchhändler anwesend.

Austausch schaffen, Sichtbarkeit erhöhen und die Regionalbuchtage planen – das sind einige der Ziele der neuen IG Regionalia. Buchhändler sind bisher noch unterrepräsentiert. Das wurde auch von den anwesenden Mitgliedern kritisiert. Die Interessengruppe biete Buchhändlern die Möglichkeit, an Planung, Manöverkritik und Modifizierung mitzuwirken, wirbt der Börsenverein. Zukünftig möchte die IG auch Seminare für Verlage und Sortimente initiieren.
Als Sprecher der neu konstituierten IG wurde Jürgen Kron (Droste Verlag) gewählt. Seine Stellvertreter sind Sonia Lauinger (Der Kleine Buch Verlag) und Michael Kohler (Silberburg-Verlag). Die Interessengruppe hat aktuell 50 Mitglieder, davon 3 Sortimenter. Auf den Buchtagen soll eine offene Fragerunde mit dem Sprecherkreis stattfinden, das nächste Treffen auf der Frankfurter Buchmesse erfolgen. Interessierte können sich an Anke Simon (simon@boev.de) wenden.
Erste Schritte in Richtung Regionalbuchtage wurden bereits beschlossen: Als Datum legten die Gründungsmitglieder den Zeitraum 15. bis 30. September fest. Zur besseren Einprägsamkeit soll die Aktion jährlich in diesem Zeitraum unter dem Motto „Heimat erlesen“ stattfinden. Die Regionalbuchtage sind weiterhin unter dem Dach von „Vorsicht, Buch!“ verortet, die den Sortimentern u.a. Werbematerial zur Verfügung stellt. Weitere Informationen zu den Regionalbuchtagen finden Buchhändler hier.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Regionale Sparte stärken und vernetzen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    2
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    18.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    2. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    3. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    4. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse

    5. 15. Oktober

      Friedenspreis des deutschen Buchhandels 2017