Digitale Chancen und Risiken

Die Autorenverbände Deutschlands, der Schweiz und Österreichs haben auf der Leipziger Buchmesse mit einer gemeinsamen Erklärung zum „Schutz literarischer Texte im digitalen Zeitalter“ aufgerufen und auf die Gefahren der digitalen Welt aufmerksam gemacht, die zu Lasten von Autoren und Lesern gingen. Den Chancen durch Selfpublishing, Book on Demand und Blogdienste stünden Rechtsunsicherheiten durch „Intermediäre“ wie Google und Amazon gegenüber. Diese erzielten „immer mehr Gewinne aus der Wertschöpfungskette zu Lasten der herkömmlichen Verlage“.

Da Autoren einen Text erst zum Kulturgut machten und das Urheberrecht „die Grundlage für den Erhalt der kulturellen Vielfalt“ sei, fordern die Verbände „die Stärkung des Urheberrechts und eine faire Verteilung der Verwertungserlöse“ an Autoren und Übersetzer. Auch die Leser seien „dem rein ökonomischen Kalkül von Intermediären unterworfen“, etwa durch Tracking-Methoden, bei denen das Leseverhalten bei elektronischen Lesegeräten kontrolliert werde, schreiben der Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller, der Bundesverband junger Autorinnen und Autoren, die IG Autorinnen Autoren sowie die Autorinnen und Autoren der Schweiz.

Zudem fürchten die Verbände Gefahren durch die Freihandelsabkommen TTIP und TISA und verurteilen insgesamt die Überbewertung ökonomischer Interessen gegenüber dem Buch als Kulturgut. Deswegen ihre Aufforderung und Mahnung an die Politik: „Die Vielfalt kultureller Ausdrucksformen muss auch regional unterstützende Maßnahmen erlauben. Internationale Großkonzerne dürfen die regionalen und lokalen Unternehmen nicht durch die Ausnützung unterschiedlicher Steuer- und Rechtssysteme bedrängen.“

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Digitale Chancen und Risiken"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Marketing Automation funktioniert auch mit wenigen Daten  …mehr
  • Welche IT ein Publikumsverlag wirklich braucht  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    2
    Nesbø, Jo
    Ullstein
    3
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    4
    Regener, Sven
    Galiani
    18.09.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 13. September - 23. September

      Harbour Front Literaturfestival 2017

    2. 27. September

      Webinar: Virtuelle Teams

    3. 4. Oktober - 5. Oktober

      Buchmesse Madrid

    4. 9. Oktober

      Deutscher Buchpreis

    5. 11. Oktober - 15. Oktober

      Frankfurter Buchmesse