Panama, Zabrze und Teneriffa

Figuren wie Tiger und Bär, die Tigerente und Günter Kastenfrosch haben ihn bei einem breiten Publikum bekannt gemacht: Morgen feiert Janosch (Foto: Janosch film & medien AG) seinen 85. Geburtstag. Der am 11. März 1931 unter dem Namen Horst Eckert im oberschlesischen Zabrze (heute Polen) geborene Autor und Zeichner (den Künstlernamen erhielt er von seinem ersten Verleger) hat bis heute insgesamt mehr als 300 Bücher veröffentlicht, die in über 40 Sprachen übersetzt wurden. Den größten Erfolg landete er mit dem Kinderbuch „Oh wie schön ist Panama“ (Beltz & Gelberg, 1978), das 1979 den deutschen Jugendbuchpreis erhielt und den Grundstein für Janoschs Erfolg bildete.

Novitäten und Pressereflexe zum 85. Geburtstag

Die Buchverlage nehmen den halbrunden Geburtstag als Anlass für neue Publikationen von und über Janosch und seine Figuren. Am 26. Februar ist bei Ullstein Angela Bajoreks Janosch-Biographie „Wer fast nichts braucht, hat alles“ erschienen. Darin kommen seine schwierige Kindheit mit einem gewalttätigen Vater und seine negativen Erfahrungen auf der Jesuitenschule zur Sprache. Auch seine Alkoholabhängigkeit, der er nach eigener Aussage Teile seines Werks verdankt, wird thematisiert. Janosch lebt seit 1980 auf Teneriffa und liegt nach eigener Aussage immer in der Hängematte. Auszüge aus einem in der Biographie enthaltenen Interview sind in der „Welt“ zu finden. Hintergrundinformationen zum Buch hat SPIEGEL Online zusammengetragen.

Seit Juli 2013 zeichnet Janosch wöchentlich für das ZEITmagazin. Die 125 schönsten Zeichnungen aus der Serie mit der erwachsenen Hauptfigur Wondrak wurden unter dem Titel „Herr Wondrak rettet die Welt, juchhe!“ jetzt bei Droemer veröffentlicht.

Neuauflagen gibt es u.a. von „Post für den Tiger“ (Beltz, broschiert 2016, kartoniert 2015), „Ich mach dich gesund, sagte der Bär“ (Beltz, kartoniert 2016, gebunden 2015) und „Komm, wir finden einen Schatz“ (Beltz, kartoniert 2015). Im Beltz-Verlag ist unter dem Titel „Vielleicht ist auch alles Unsinn, was ich sage“ im Februar auch ein Sammelband mit verschiedenen Erzählungen erschienen.

Der Little-Tiger-Verlag bietet Themenbücher wie „Wie der Tiger lesen lernt“ (2011), „Mutter, sag, wer macht die Kinder?“ (2010) und „Ich liebe eine Tigerente: Kleiner Beziehungsberater“ (2008) an. Aktuell ist in diesem Bereich „Das Janosch-Häkelbuch. Häkeln mit Tiger und Bär“ (Edition Michael Fischer) erschienen.

Janoschs Geburtstag wird auch mit Veranstaltungen gefeiert. So hat der Beltz-Verlag am Freitag zu einem Vorlesetag aufgerufen, Little Tiger richtet bis Mitte April verschiedene Veranstaltungen in Deutschland aus.

Und Janosch selbst? Der Erfolgsautor verbringt seinen Geburtstag in seiner Wahlheimat Teneriffa mit Fisch, Wein und Gesang, wie er in einem Interview verriet. Bei der Leipziger Buchmesse wird er am 17. März zu einer Lesung mit Gespräch zu Gast sein.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Panama, Zabrze und Teneriffa"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften