Abschied von einem Buchgenie

Politischer Kolumnist, Philosoph, Medienwissenschaftler, Semiotiker  – der italienische Intellektuelle Umberto Eco, der am 19. Februar 84-jährig gestorben ist, hat sich den Ruf eines Universalgelehrten erarbeitet.

Weltberühmt geworden ist Eco als Schriftsteller mit dem Bestseller „Der Name der Rose“ (1980, dt. 1982 bei Hanser), ein im 14. Jahrhundert spielender historischer Kriminalroman voller philosophischer und literarischer Anspielungen und einer raffinierten Mischung aus intellektuellen Reizen und Ingredienzien populärer Spannungsliteratur.

Sein jüngster, im vergangenen Herbst erschienenes Buch „Nullnummer“, ein medien- und gesellschaftskritischer Roman erreichte Rang 7 in der SPIEGEL-Bestsellerliste.

In Nachrufen wird Umberto Eco vor allem als Buchmensch und politischer Intellektueller mit enzyklopädischem Wissen gewürdigt, u.a Volker Weidermann auf SPIEGEL ONLINE, Claudius Seidl in der „FAZ“, Christopher Schmidt in der „Süddeutschen“ und Constanze Reuscher in der „Welt“.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Abschied von einem Buchgenie"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Vertrauensmaschine« Blockchain – was sie für Wissenschaft und Verlage bedeutet  …mehr
  • Mustererkennung im Lektorat: Eine realistische Option?  …mehr
  • »Viele Händler bewegen sich rechtlich auf sehr dünnem Eis«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Robert Seethaler
    Hanser, Berlin
    2
    Frank Schätzing
    Kiepenheuer & Witsch
    3
    Jochen Gutsch, Maxim Leo
    Ullstein
    5
    Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Ullstein
    09.07.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 14. Juli - 16. Juli

      Vivanti Dortmund

    2. 3. August - 12. August

      25. Bienal do Livro, Buchmesse Brasilien

    3. 11. August - 13. August

      Nordstil Sommer

    4. 21. August - 25. August

      Gamescom

    5. 22. August - 26. August

      Buchmesse Peking