Eva Menasse zu Gast beim „Literarischen Quartett“

Wie das ZDF mitteilt, lädt Volker Weidermann, Gastgeber des „Literarischen Quartetts“, am Freitag, 26. Februar 2016, 23.25 Uhr, im ZDF gemeinsam mit seinen Mitstreitern Maxim Biller und Christine Westermann erneut zum Gespräch über Bücher. Gast ist dieses Mal die österreichische Autorin und Publizistin Eva Menasse. Die vier streitbaren Buchliebhaber diskutieren über die Werke von Benjamin Stuckrad-Barre, Anthony Powell, Antonia Baum und Etgar Keret.

„Das Literarische Quartett“ wird im Foyer des Berliner Ensembles mit Publikum aufgezeichnet. Die nächste Sendung findet am 29. April 2016 statt.

Bücherliste:
Benjamin Stuckrad-Barre: „Panikherz“ (Kiepenheuer & Witsch)
Antonia Baum: „Tony Soprano stirbt nicht“ (Hoffmann und Campe)
Anthony Powell: „Eine Frage der Erziehung“ (Elfenbein Verlag)
Etgar Keret: „Die sieben guten Jahre – Mein Leben als Vater und Sohn“ (S. Fischer)

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Eva Menasse zu Gast beim „Literarischen Quartett“"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Der Test: Wie digital ist Ihr Unternehmen tatsächlich?  …mehr
  • Wie die Blockchain Industrie und Handel revolutionieren kann  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    3
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    4
    Fitzek, Sebastian
    Droemer
    08.01.2018
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 18. Januar

      Jahrestagung IG Belletristik und Sachbuch 2018

    2. 20. Januar - 22. Januar

      Vivanti (Nonbook)

    3. 25. Januar - 26. Januar

      future!publish 2018

    4. 25. Januar - 27. Januar

      32.Antiquaria

    5. 25. Januar - 28. Januar

      Internationales Comic-Festival Angoulême