Eine Rolle mit Happy End?

Die deutsche Videobranche bilanziert 2015 mit einem Gesamtmarktumsatz von 1,608 Mrd Euro (Vorjahr: 1,642 Mrd Euro) und präsentiert sich damit stabil. Das belegen die aktuellen Daten der Filmförderungsanstalt (FFA), erhoben von GFK Panel Services Deutschland im Auftrag des Bundesverbandes Audiovisuelle Medien (BVV).

Ein Blick auf die Vitalwerte:

  • Der Kaufmarktumsatz erreichte mit 1,349 Mrd Euro und einem leichten Minus von rund 2% in etwa das Vorjahresniveau (2014: 1,37 Mrd Euro).
  • Der Blu-ray-Umsatz kletterte auf 418 Mio Euro und erreichte  nach 405 Mio Euro in 2014 einen neuen Rekordwert.
  • Der digitale Online-Verkauf von Filmen hat mit einem Umsatz von 101 Mio Euro erstmals die 100-Mio-Euro-Marke überschritten
  • Diese Formatwechsel haben laut FFA dazu geführt, dass die DVD-Umsätze um 8% auf 829 Mio Euro sanken (2014: 899 Mio Euro) 
  • Der Absatz physischer Formate (DVD, Blu-ray) bleibt aber weiterhin dominierend, der Marktanteil digitaler Online-Verkäufe liegt bei 7% (nach 5% in 2014).

Ein Anwärter für die Oscars, oder doch nur eine Nebenrolle? Welchen Part Video-DVDs im Drehbuch für die abrundenden Zusatzsortimente im Sortiment spielen, wird sich in den nächsten Wochen weisen, wenn die Zahlen für den Vertriebskanal Buchhandel folgen. Im ersten Halbjahr 2015 schlug der Videobranche das Wegbrechen des Schmalspurbuchhandels ins Kontor.

Immerhin: Mit dem letzten Teil der Hobbit-Trilogie „Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere“ und der Peitschen-Romanze „Fifty Shades Of Grey – Geheimes Verlangen“ dominieren nach Til Schweigers Komödie „Honig im Kopf“ zwei Kinohits mit Buchbezug die Bestsellerliste der Videobranche.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Eine Rolle mit Happy End?"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • »Digitale Transformation« – was genau ist das jenseits der Buzzwords?  …mehr
  • knk übernimmt die Verlagssparte von Kumavision  …mehr
  • »3000 Wetterberichte schreibt ein Roboter besser als ein Redakteur«  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Brown, Dan
    Bastei Lübbe
    2
    Kehlmann, Daniel
    Rowohlt
    3
    Menasse, Robert
    Suhrkamp
    4
    Gier, Kerstin
    Fischer FJB
    5
    Follett, Ken
    Bastei Lübbe
    16.10.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

    Veranstaltungen

    1. 24. Oktober - 26. Oktober

      Medientage München

    2. 25. Oktober

      Webinar: Ausdrucksstarke Grafiken für Social Media

    3. 4. November - 7. November

      Buchmesse Istanbul

    4. 7. November

      Bayerischer Buchpreis

    5. 9. November - 12. November

      Buch Wien