Katalog in Konkurrenz

Das Verzeichnis lieferbarer Bücher (VlB) ist nach Amazon die umfangreichste frei zugängliche Bibliographie Deutschlands. Was das Marketing betrifft, sei das Verzeichnis im 21. Jahrhundert angekommen – softwaretechnisch allerdings nicht, meint Thomas Holste (Foto: privat), Entwickler und Leiter des Informationsverbundes Buchhandel auf pubiz.de.

Erst Print, dann CD-ROM und API-DLL – „Letztendlich entstand eine breite, bunte und sehr heterogene Software-Welt, die das VlB und seine Daten in vielfältiger Weise nutzt“, zeichnet Holste die Genese des VlB nach.
Die neue DLL, also die Software für den direkten Zugriff auf die VlB-Daten der DVD, erlaube zwar den direkten Ersatz, stelle sich aber als ausgesprochen langsam dar. Dadurch könne sie für bestimmte Aufgaben, wie z.B. dem Abgleich größerer Datenbestände, nicht mehr eingesetzt werden. 
Software-Entwickler müssten daher mit einem Anpassungs-Aufwand rechnen, den die Kunden im Zweifelsfall nicht bezahlen möchten. „Denn diese fragen sich, warum sie dafür bezahlen sollen, damit ‚etwas‘ genau so funktioniert, wie es vorher schon der Fall war.“
„Es scheint, als wäre bei der Neukonzeption des VlB die Gruppe der Anwender, die mit DVD oder (normalerweise) auf Festplatte kopierter Datenbank arbeiten, nicht ausreichend berücksichtigt worden“, resümiert Holste. Dies könne dazu führen, dass das VlB weniger genutzt werde, das noch dazu im Wettbewerb mit den Katalogen der Barsortimente stehe.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Katalog in Konkurrenz"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Neu: IT-Channel

buchreport IT-Channel
  • Die Nachfrage nach IT-Fachkräften steigt weiter dramatisch  …mehr
  • To-Do-Listen oder komplexe Projekte meistern  …mehr
  • Ersatz für E-Mail, Flurfunk und Konferenzraum  …mehr

  • Webinar-Video

    webinar_videos

    Webinar verpasst?

    Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

    Hardcover Belletristik
    1
    Adler-Olsen, Jussi
    dtv
    2
    Ruiz Zafón, Carlos
    S. Fischer
    3
    Wodin, Natascha
    Rowohlt
    4
    Ferrante, Elena
    Suhrkamp
    10.04.2017
    Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten