Dorthin gehen, wo das Publikum nach Antworten sucht

Content Marketing ist mehr als ein leeres Buzzword, das wird das kommende buchreport-Webinar zum Thema zeigen. Vorab erklärt der Referent Eric Kubitz (Foto), warum sich auch die Buch-Content-Produzenten mit dieser Marketing-Form beschäftigen müssen. Und von welcher Branche sie etwas lernen können.

Melden Sie sich hier für das Webinar an… 

Die Online-Marketing Branche traut dem so genannten Content Marketing – also dem Erreichen von Marketing-Zielen über Content – geradezu Zauberkräfte zu. Warum sollten sich Verlage, deren Kernkompetenz ja gerade das Publizieren von Inhalten ist, mit so einem Hype überhaupt beschäftigen? 
Gerade Verlage haben da erheblichen Nachholbedarf. Natürlich sind Bücher „Content“ und deren Veröffentlichung ist das Geschäftsmodell eines Verlages. Warum also noch kostenlose Inhalte publizieren? Doch genau das ist das Problem: Um im Internet überhaupt wahrgenommen zu werden, muss man besser sein, als die unzählbare Konkurrenz von Sach- und Unterhaltungs-Konkurrenz. Nun, ein toller Fitness-Ratgeber in Buchform ist natürlich umfassender und „besser“ als die zahllosen Tricks und Tipps in den Magazinen und Foren. Aber: Wer stößt denn schon auf ein solches Buch, wenn die Detail-Fragen schon woanders ordentlich auf Webseiten beantwortet werden? Verlage müssen dorthin gehen, wo ihr Publikum nach Antworten sucht. Und das ist nun mal Google. 
Welche Themen eignen sich am besten dafür, für Aufmerksamkeit zu sorgen?
Das kommt darauf an, dazu muss man seinen Markt kennen – was Verleger ja tun. Fitness-Tipps können als Video, als Info-Grafik oder als Text-Anleitung daherkommen. Medizinische Themen sollten eher sachlich und vertrauenserweckend beschrieben werden. Schwierig ist es mit Belletristik, das gebe ich zu. Aber zum Beispiel eine attraktive Karte der Königshäuser aus „Games of Thrones“ kann die Serienjunkies auch an das Buch erinnern. 
Von welchen Branchen gilt es besonders zu lernen bei dem Thema?
Sehr weit ist zum Beispiel die Tourismus-Branche. Hier gibt es viele Blogs und „Reisehilfen“, die nützlich sind und den Reisefirmen Kunden verschaffen. Aber auch die Versicherungen und Autohersteller haben in den vergangenen Monaten mit sehr unterhaltenden Content Marketing Kampagnen auf sich aufmerksam gemacht. 
Wie können Verlage das anwenden?
Da Verlage naturgemäß in sehr unterschiedlichen Themen ihre Kompetenz haben, kann man das nicht pauschal beantworten. Was sie lernen können, ist die strukturierte Herangehensweise an eine Content Marketing-Kampagne. Es müssen Ziele definiert, Inhalte kreiert und zielgruppengerecht veröffentlicht werden. 

Eric Kubitz ist Journalist und Gründer und Geschäftsführer der CONTENTmanufaktur. Die CONTENTmanufaktur ist SEO-Agentur, Content-Lieferant und berät große und kleine Marken. Nebenbei ist er Speaker auf verschiedenen Konferenzen (z.B. SMX München), betreibt den Blog SEO-Book und veröffentlicht immer noch als Autor in verschiedenen Print- und Online-Magazinen. 

Melden Sie sich hier für das Webinar an… 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Dorthin gehen, wo das Publikum nach Antworten sucht"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Webinar-Video

webinar_videos

Webinar verpasst?

Falls Sie ein Webinar verpasst haben, können Sie nachträglich das Video zum Webinar bestellen und sich die Inhalte bequem am Computer anschauen. Hier finden Sie eine Übersicht der verfügbaren Webinar-Videos.

Hardcover Belletristik
1
Rowling, J.K.; Tiffany, John; Thorne, Jack
Carlsen
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Neuhaus, Nele
Ullstein
4
Ferrante, Elena
Suhrkamp
5
Beckett, Simon
Wunderlich
28.11.2016
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 8. Dezember - 9. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften